Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren

Seite:  vorherige  1  2 
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Antwort auf Beitrag ID 2121
Eigentlich sollte man das nicht ignorieren, aber solange es tut......
Christian St. (Moderator)
Mitglied seit 05/2011
197 Beiträge
Selbes Problem (wie Mosha) hatte ich heute auch, die voreingestellte Frequenz führt zu Fehlern. Dann hat mich jemand auf die Idee gebracht, die Frequenz zu ändern. Bei mir hat es auf jeden Fall mit 92,... kHz funktioniert.
Das hat einiges an Nerven gekostet... aber jetzt blinkt das Board wie es soll :)
Steve91
Mitglied seit 02/2011
2 Beiträge
die bisherigen Beiträge haben mir schon sehr weitergeholfen, habe exakt die selben Probleme, wie beschrieben.

Wenn ich allerdings, wie Mosha beschrieben hat:

Beim Flashen kam die Meldung, ich hätte  libelfdwarfpaser.dll nicht installiert.
Diese kopierte ich aus dem Ordner

C:\Program Files (x86)\Atmel\AVR Studio 5.0\tools\AVRISPmkII

nach

C:\Program Files (x86)\Atmel\AVR Studio 5.0\tools\STK500


diese Datei suche, finde ich diese nur unter \AVR Tools\  --> kopierte dies trotzdem hinein, jedoch änderte dies nicht an der Fehlermeldung
("libelfdwarfpaser.dll nicht installiert").

Auch das Ändern der Frequenz ändert nichts daran.

Aus unerklärlichen Gründen funktioniert bei mir das Flashen über den Weg, wie in der Übung erläutert:

Tools -> AVR Programming  -> apply  Tool: AVRISP  & Device: ATmega32  -> Memories --> Flash  

Wenn ich hier dann das Programm auswähle und auf "Program" klicke, erhalte ich folgende Meldung:

Erasing device... OK
Programming Flash...OK
Verifying Flash...OK

Jedoch wird dann sofort das Programm auf das Spic-Board geladen. Ein nachträgliches Starten des Debuggers ändert nichts daran.
Habe zwischen allen Schritten das Programm geändert, um mögliche Veränderungen zu sehen...

Noch kurz zum Debugger. Wenn ich unter Project ->  <x> properties den Debugger festlegen will, kann ich nur den AVR Simulator auswählen und nicht, wie gewünscht, den JTAGICE Debugger.

Ich hoffe, mein Probleme einigermaßen beschrieben zu haben ;)
Schon mal Danke für die Hilfe ;)

Stefan
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Zitat von Steve91:
diese Datei suche, finde ich diese nur unter \AVR Tools\  --> kopierte dies trotzdem hinein, jedoch änderte dies nicht an der Fehlermeldung
("libelfdwarfpaser.dll nicht installiert").
Da ist wohl bei der Installation der Commandline Tools etwas schief gelaufen. Evtl einfach nochmal drüber installieren (die DLL muss in Windows regestriert werden - kopieren funktioniert also nicht).


Zitat von Steve91:
Noch kurz zum Debugger. Wenn ich unter Project ->  <x> properties den Debugger festlegen will, kann ich nur den AVR Simulator auswählen und nicht, wie gewünscht, den JTAGICE Debugger.


Naja, du wirst auch nur den ISP und nicht den JTagICE (goßer Kasten) haben.
Mosha
Mitglied seit 10/2010
19 Beiträge
Zitat von morty:
Zitat von Steve91:
diese Datei suche, finde ich diese nur unter \AVR Tools\  --> kopierte dies trotzdem hinein, jedoch änderte dies nicht an der Fehlermeldung
("libelfdwarfpaser.dll nicht installiert").
Da ist wohl bei der Installation der Commandline Tools etwas schief gelaufen. Evtl einfach nochmal drüber installieren (die DLL muss in Windows regestriert werden - kopieren funktioniert also nicht).


Zitat von Steve91:
Noch kurz zum Debugger. Wenn ich unter Project ->  <x> properties den Debugger festlegen will, kann ich nur den AVR Simulator auswählen und nicht, wie gewünscht, den JTAGICE Debugger.


Naja, du wirst auch nur den ISP und nicht den JTagICE (goßer Kasten) haben.


Also, bei mir hat das bloße Rüberkopieren der libelfdwarfparser.dll schon ausgereicht, vermutlich aber nur, weil der Pfad zum Verzeichnis, in dem sie liegen SOLLTE in Windows registriert war, sprich, du musst auf jeden Fall die Commandlinetools installieren.
Versuche mal eine komplette Deinstallation von AVRStudio und allen dazugehörigen Komponenten und installiere dann alles mit angestöpseltem Programmer neu.
-Danach AVR mit Templates und Settings einrichten.
-Neues SPIC-Projekt erstellen
-Rechtsklick auf das Projekt, alle Pfade ändern.
-File/export  und dein neues, leeres Projekt mit den neuen Pfaden als neues Template exportieren (dann musst du nicht bei jedem neuen Projekt die Pfade ändern)
-Coden, builden, flashen und freuen



Frage zu Linux und avr-gcc:
wie kann ich zusätzliche includepfade angeben?
Beim compilen findet er zwar den Pfad zu led.h etc., nicht aber die stdint.h, die ja im AVR-Verzeichnis liegt. Wie kann ich diesen Pfad als Paramter an avr-gcc übergeben?
danik
Mechatronik
Mitglied seit 05/2011
6 Beiträge
Betreff: include-Pfade
für avr-gcc:
-I"pfad" : hier werden headerdateien gesucht
-L"pfad" : hier werden libs gesucht
-l"libname" : gibt an welche libs beim linken durchsucht werden sollen. muss ganz am schluss der optionen kommen. "libname" ist der name ohne dem präfix "lib" und ohne suffix ".a"!
Mosha
Mitglied seit 10/2010
19 Beiträge
Ok, vielen Dank, hat soweit funktioniert.

Jetz steh ich shcon wieder vor dem nächsten Problem:

Hab das Makefile jetzt so weit manipuliert, dass er versucht, die .hex mittels avrdude zu flashen.

Allerdings kommt hier der Output:

         Using Port                    : usb
         Using Programmer              : avrisp2
         Setting bit clk period        : 2.0
avrdude: usb_open(): cannot read serial number "error sending control message: Operation not permitted"
avrdude: usb_open(): cannot read product name "error sending control message: Operation not permitted"
avrdude: usbdev_open(): Found [unnamed product], serno: [unknown]
avrdude: usbdev_open(): error setting configuration 1: could not set config 1: Operation not permitted
avrdude: usbdev_open(): did not find any USB device "usb"
make: *** [snake.hex.flash] Fehler 1
rm snake.hex snake.elf

Der Absatz im Makefile sieht so aus:

$(AVRDUDE) -p m32 -B 2 -c avrisp2 -P usb -U flash:w:$< -v;

ändere ich ihn auf
$(AVRDUDE) -p m32 -B 2 -c avrisp -P usb -U flash:w:$< -v;

kommt ein ähnlicher output, dass das Gerät "usb" nicht gefunden wurde.
Was könnt' man hier noch tun?
bem
Mitglied seit 04/2011
21 Beiträge
Hallo,

ich gehe jetzt mal davon aus, dass hier von Linux die Rede ist.
Dein User muss erstmal in der Gruppe dialout sein.
Leg dir eine Datei /etc/udev/rules.d/60-atmel.rules mit folgendem Inhalt an:

SUBSYSTEM!="usb_device", ACTION!="add", GOTO="avrisp_end"

# Atmel Corp. JTAG ICE mkII
ATTR{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2103", MODE="660", GROUP="dialout"
# Atmel Corp. AVRISP mkII
ATTR{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2104", MODE="660", GROUP="dialout"
# Atmel Corp. Dragon
ATTR{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2107", MODE="660", GROUP="dialout"

LABEL="avrisp_end"

Jetzt noch udev neustarten, den Programmer ab- und wieder anstöpseln und fröhlich drauf los flashen ;)

HTH

Bernd
Mosha
Mitglied seit 10/2010
19 Beiträge
Zitat von bem:
Hallo,

ich gehe jetzt mal davon aus, dass hier von Linux die Rede ist.
Dein User muss erstmal in der Gruppe dialout sein.
Leg dir eine Datei /etc/udev/rules.d/60-atmel.rules mit folgendem Inhalt an:

SUBSYSTEM!="usb_device", ACTION!="add", GOTO="avrisp_end"

# Atmel Corp. JTAG ICE mkII
ATTR{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2103", MODE="660", GROUP="dialout"
# Atmel Corp. AVRISP mkII
ATTR{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2104", MODE="660", GROUP="dialout"
# Atmel Corp. Dragon
ATTR{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2107", MODE="660", GROUP="dialout"

LABEL="avrisp_end"

Jetzt noch udev neustarten, den Programmer ab- und wieder anstöpseln und fröhlich drauf los flashen ;)

HTH

Bernd


Genial,
Danke! Jetzt geht wirklich alles.
holzblock
Mitglied seit 10/2010
21 Beiträge
Hi!
Ich habe das Problem, dass mein AVRISP mk II nicht von AVR studio erkannt wird. Bin nach der Anleitung vorgegangen habe die den Jungo Treiber und alles installiert aber mir wird das Gerät unter Debugger nicht angezeigt, nur der AVR Simulator. Treiberinstallation müsste aber soweit geklappt haben. Das Gerät wird von Windows erkannt, LED leuchtet und im Gerätemanager kann ich es auch sehen. Weiß da jmd. weiter?
Mosha
Mitglied seit 10/2010
19 Beiträge
Zitat von holzblock:
Hi!
Ich habe das Problem, dass mein AVRISP mk II nicht von AVR studio erkannt wird. Bin nach der Anleitung vorgegangen habe die den Jungo Treiber und alles installiert aber mir wird das Gerät unter Debugger nicht angezeigt, nur der AVR Simulator. Treiberinstallation müsste aber soweit geklappt haben. Das Gerät wird von Windows erkannt, LED leuchtet und im Gerätemanager kann ich es auch sehen. Weiß da jmd. weiter?

der AVRISP mk II ist KEIN debugger, sondern nur der Programmer.

Geh mal auf tools/Programming im AVR-Studio.
Du solltest oben links den AVRISP auswählen können und "apply" klicken.
Dann kannste mit dem Schieberegler die Frequenz einstellen. (muss <90KHz sein, starte zu Testzwecken aber lieber erstmal mit weniger)

und dann befürchte ich, musst du noch diverse Änderungen in den Pfaden usw. vornehmen.

Mir ist zB aufgefallen, dass unter "rechtsklick auf das Project" / Build  in der Kommandozeile, wo das stk500.bat erzeugt wird, ein Makro namens $Name existiert.
Dieses liefert allerdings Aufgabe zurück. Bei mir konnte deshalb nicht geflasht werden, da nach Aufgabe.hex gesucht wurde, aber nur eine aufgabe2.hex vorhanden war.
Ich hab dann  $Name durch $(MSBuildProjectName) ersetzt und dann ging alles.

Also, einfach bisschen rumexperimentieren, irgendwann hat man dann schon ein funktionierendes AVR-Studio.
Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Einrichtung einer Programmierumgebung unter Linux deutlich einfacher war, aber auch nur, weil es schon ein Makefile gab.
Hook4h
Mitglied seit 03/2011
3 Beiträge
Betreff: Programmer zum laufen bringen
Hallo zusammen,

folgendes Problem mit meinem Programmer:

Ich kann mein in AVR geschriebenes Programm kompilieren und debuggen, kann dann allerdings weder über den ISP Flash Button noch per "AVR Programming" flashen. Klicke ich dort nämlich nach der Auswahl des Programmers auf "apply" erhalte ich folgende Fehlermeldung:


Unable to connect to tool AVRISP mkII (000200071640)

Timestamp:    2011-05-24 21:30:34.590
Severity:        ERROR
ComponentId:    20000
StatusCode:    0

Unable to connect to tool context: 'Atmel.VsIde.AvrStudio.Services.TargetService.TCF.Internal.Services.Remote.ToolProxy+ToolContext'.



Da ich selber keine Ahnung habe und langsam die Geduld daran verliere, hoffe ich, dass mir hier weitergeholfen wird.

Grüßle, Markus
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
...einfach mal ein Firmwareupdate machen. Das hilft meist.
Hook4h
Mitglied seit 03/2011
3 Beiträge
Leider nicht, ist alles auf dem neusten Stand :(
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Dann schau einfach mal bei mir vorbei. Evtl lässt sich das Problem ja so schneller finden. :)
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2 
Gehe zu Forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen