Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren

Dafuq
Mitglied seit 11/2013
8 Beiträge
Betreff: Spicboard und AVRStudio auf dem MacBook
Guten Tag,

ich habe mitbekommen es soll Programme von Drittanbietern o.ä. geben womit ich das Spicboard auch von meinem MacBook aus flashen kann, stimmt das? Man findet im Internet leider sogut wie gar nichts dazu.

LG
Raim
GSPiC-Guru
Mitglied seit 05/2011
79 Beiträge
AVR Studio oder Atmel Studio gibt es nicht für Mac OS X. Aber zumindest funktionieren avrdude und avarice im Terminal genauso wie unter Linux.
Dafuq
Mitglied seit 11/2013
8 Beiträge
Okay, dann schaue ich mich diesbezüglich mal um.
Kann ich damit, dann auch auf's Spicboard flashen?

LG
Dafuq
Mitglied seit 11/2013
8 Beiträge
Würde mich auch interessieren!
AVR-Eclipse, AVR-Dragon und Arduino.

Ich schaue mir mal avrdude und avarice an.

Könnt ihr sonstige Programme empfehlen? Klappt das mit dem flashen gut? Brauche ich noch weitere Treiber, zB USB?

MfG
Christian St. (Moderator)
Mitglied seit 05/2011
196 Beiträge
Ja, kannst du.

such einfach mal nach avr im Paketmanager einer Linux-Distribution.
avra (atmel AVR assembler)
eclipse-avr
avr-gcc
avr-binutils
avrdude

wäre so das, was ich verwenden würde. mit den letzteren 3 hab ich schon mal ein funktionierendes Setup hinbekommen, war nicht so schwer.
Der AVRISP mkII aus der Vorlesung hat bei mir ohne weiteres funktioniert, Treiber waren nicht nötig (abgesehen von avrdude).
Eventuell musst du mit höheren Rechten arbeiten, um das image zu flashen, du solltest aber auf keinen Fall mit höheren Rechten kompilieren!
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen