Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren

my96fico
Mitglied seit 11/2015
2 Beiträge
Betreff: Aufgabenabgabe von Zuhause
Was genau muss ich denn bei PuTTY eingeben wenn ich eine Aufgabe, die ich daheim programmiert habe, abgeben will?

Ich kann mich Problemlos auf dem Server anmelden, aber wenn ich den Befehl aus dem Skript eingebe, also: "/proj/i4gspic/bin/submit aufgabe3" dann wird logischerweise die Version der Aufgabe, die ich in der Übung erstellt habe abgegeben und nicht die von meinem Rechner.
il66ifix
Mitglied seit 05/2011
110 Beiträge
HI
Ja, das stimmt. Du musst die Datei erst von deinem Rechner auf den in der Uni übertragen. Das geht mit FTP (File Trasfer Protocol), wahlweise auch mit Verschlüsselter Verbindung damit die NSA nicht mitliest. Dafür nutzt man unter Windows das Programm WinSCP.

Anleitung gibts hier allgemein an die FAU-Rechner (zB in der Bib). Gut erklärt, wenn man WinSCP noch nie gesehn hat. Das gute: Man kann an seine Informatik-CIP-Daten auch noch einfach ran, wenn man die Verschlüsselung aus lässt automatisch macht.

Für die CIP-Pool-Rechner der Informatik orientiert man sich hier dran. Man braucht bei WinSCP nur den Rechnernamen eingeben, da der schon den Benutzernamen enthält, also zB "ab12defg@faui00c.informatik.uni-erlangen.de" Passwort und Benutzernamen leer lassen, Passwortabfrage kommt dann schon. Wechsel dann ins Verzeichnis /proj/i4gspic/ab12defg um deinen GSPIC-Ordner zu kriegen. Dein Basisordner mit all deinem Zeug drin wie dem Dektop ist unter /home/cip/nf/ab12defg

Ganz kurz steht das natürlich auch auf der Dokuseite für AtmelStudio zuhause: https://www4.cs.fau.de/Lehre/SS16/V_GSPIC/Uebungen/doc/zuh…

(Edit: home-Pfad dazugefügt, weil doof wiederzufinden)
Dieser Beitrag wurde 3 mal verändert, zuletzt am 06.06.2016, 20:05 von il66ifix.
my96fico
Mitglied seit 11/2015
2 Beiträge
Danke, so hats funktioniert :)
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Hab da vor Jahren mal 'ne Doku geschrieben: https://www4.cs.fau.de/Lehre/SS16/V_SPIC/Uebungen/doc/zuha…
Und wie kommst du auf die Idee, dass du dich im CIP ohne Verschlüsselung anmelden könntest? Das wäre, unabhängig von so einem Blödsinn wie NSA, grob fahrlässig, weil dein Passwort unverschlüsselt übertragen wird. Und jeder mit ein wenig Ahnung kann das mitlesen, wenn er im selben Subnetz (z.B. WLAN) ist.

Morty
il66ifix
Mitglied seit 05/2011
110 Beiträge
Sorry: Hab nicht aufgepasst beim rumkopieren. Man kann den SSH-Tunnel selbst einrichten oder das automatisch erledigen lassen (wobei auch der SSH-RSA-Schlüssel auftaucht und auch keine gucken kann). Nicht aus, sondern automagisch is richtig und unverschlüsselt geht gar nicht.
Aber ja, das ist sonst sehr leicht mitzulesen.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen