Not logged in. · Lost password · Register

Page:  previous  1  2  3 
Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
In reply to post ID 1691
Also die Tatsache dass in den USA schon früh für Studium gespart wird gleicht die Sache doch nicht im geringten aus. Da zahlt man für ein billiges Studium nur an Angebühren allein 50.000€. Hier kommt man großzügig gerechnet auf 6.000€. Und so viel sollte einem seine Ausbildung auch Wert sein, denn man verdient ja nach seinem Abschluss ein vielfaches im Jahr. Selbst mein Frisör hat für seine Ausbildung mehr als 6.000€ gezahlt und der jammert nicht rum, obwohl er viel weniger verdient als ein Akademiker. Nur wieder die deutschen Studenten beschweren sich weils uns ja so schlecht geht.
Ich heiße die Bedinungen in den USA keines Falls für erstrebenswert und ein kostenloses Studium wäre auch mir lieber, aber Qualität hat nun mal ihren Preis.
Diseq
Member since Oct 2010
25 posts
Quote by Mörer:
Also die Tatsache dass in den USA schon früh für Studium gespart wird gleicht die Sache doch nicht im geringten aus. Da zahlt man für ein billiges Studium nur an Angebühren allein 50.000€. Hier kommt man großzügig gerechnet auf 6.000€. Und so viel sollte einem seine Ausbildung auch Wert sein, denn man verdient ja nach seinem Abschluss ein vielfaches im Jahr. Selbst mein Frisör hat für seine Ausbildung mehr als 6.000€ gezahlt und der jammert nicht rum, obwohl er viel weniger verdient als ein Akademiker. Nur wieder die deutschen Studenten beschweren sich weils uns ja so schlecht geht.
Ich heiße die Bedinungen in den USA keines Falls für erstrebenswert und ein kostenloses Studium wäre auch mir lieber, aber Qualität hat nun mal ihren Preis.

Für gewöhnlich werden Ausbildungen heutzutage mit großzügigem Lehrlingsgehalt vergütet, zumindest kenne ich auch aus meinem Bekanntenkreis keinen der selbst für seine Ausbildung bezahlt hätte, ein exemplarischer Ausnahmefall tut der Sache damit keinen Abbruch.  Wenn du also sagen wir mal in einem technischen Beruf typischerweise 700€ im Schnitt pro Monat verdienst, bei deinen Eltern wohnst und das 3 Jahre lang kommt hier eine beachtliche Summe zusammen. Da wären 7000€ für eine Meisterschule zugegebenermaßen Peanuts.  Nach dem Abitur hast du aber außer Ferienjobs/Nachhilfe möglicherweise kein Geld verdient, sollst aber einen Großteil deines Studiums selbst finanzieren. Dazu zählen schonmal Wohnung, Essen, Klamotten, Bücher und darauf noch die Studiengebühren. Das ganze möglicherweise mehr als 5 Jahre lang.

Nachdem aber mehr als 400€ im Monat im Schnitt gerechnet nicht drin sind für einen Studenten, lebst du letztendlich von einer Summe, die deutlich geringer ausfällt als das Einkommen eines HartzIV Empfängers. Kurzum, ohne Hilfe der Eltern ist ein Studium sowieso nur schwer finanzierbar. Prozentual am studentischen Einkommen gerechnet sind damit die knapp 90€ Studiengebühren überhaupt nicht zu unterschlagen und stellen bereits jetzt eine außergewöhnliche Belastung dar.

Weiterhin muss man anführen, dass du als Absolvent der Elektrotechnik später zwar mit einem fürstlichen Gehalt rechnen kannst, davon aber auch mehr als ein 1/3 jedes Monat an Steuern fällig werden. Zudem kassiert der Staat von dir Rentenbeiträge, von denen du garnicht weist ob du einmal etwas davon zurückbekommst. Im Laufe deines Lebens zahlst du deine Ausbildung dutzendfach durch Steuern ab, ein klarer Gewinn für den Fiskus. An dieser Stelle müsste man den Spies eigentlich umdrehen und das Studium angemessen fördern, tut man aber nicht da zu kurzfristig gedacht wird.

Als nächstes können wir uns ja drüber unterhalten wie toll diese 6000€ die Lehre verbessern können. Den großen Qualitätssprung habe ich wohl verpasst der dadurch zustande gekommen ist.
Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
Also ich kann jetzt nur von meinem Frisör sprechen und der hat kein Geld bekommen :D Der hat sich nämlich mal furchtbar bei mir aufgeregt weil die ganzen Studenten ständig demonstrieren ;)
Mir is schon klar dass das nicht einfach ist wenn einem so wenig Geld zur Verfügung steht. Auf 600€ im Monat kann man aber ohne große Probleme kommen (komt ja noch das Kindergeld in der Regel dazu von den Eltern). Durch Tuturiumsjobs und Nachhilfe verdient man die Summe z.B. ratz fatz.
Wie du die Situation schilderst müsste es ja sehr vielen Studenten sehr schlecht gehn. Ich persönlich kenn keinen einzigen Studenten der am Hungertuch nagt und der sich nicht mal mehr frische Socken leisten kann. Klar bleibt nicht groß Raum für Luxus aber so ist das halt.
Du und ich kennen die Situation vor den Studiengebühren nicht. Die Studiengebühren sind auch meiner Meinung nach zu hoch, ganz abschaffen würd ich sie trotzdem nicht. Die ganzen Tutorien werden z.B. aus Studiengebühren finanziert, und Tutorien find ich eigentlich ziemlich hilfreich fürs Studium.
Diseq
Member since Oct 2010
25 posts
Quote by Mörer:
... "Ich persönlich kenn keinen einzigen Studenten der am Hungertuch nagt und der sich nicht mal mehr frische Socken leisten kann."

Das liegt gewissermaßen auch daran, dass jemand der sich das Studium nicht leisten kann mit hoher Wahrscheinlichkeit auch keines aufnehmen wird. Deine Laufbahn wird auch zum Teil von deinen Eltern beeinflusst, wenn diese die Notwendigkeit einer akademischen Laufbahn für dich nicht erkennen wirst du wohl von vornherein eher zu einer Ausbildung tendieren.

Es geht ja nicht um die Summe an sich, ich denke so wie sie ist, ist sie gerade noch zu verschmerzen. Aber wenn die Gebühren einmal eingeführt wurden, so ist deren mögliche Erhöhung nicht mehr auszuschließen und wir wollen eben nicht dort enden wo sie in GB gerade drauf zu steuern.

Das mit den Tutorien ist richtig, aber Tutorien alleine lösen keine strukturellen Probleme. Für mich haben z.b. gute Vorlesungs und Übungsunterlagen den gleichen Stellenwert.
Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
Ich habe noch nie gehört dass jemand nicht studiert hat nur weil er es sich nicht leisten kann. Entweder habe die Eltern wenig Kohle und man bekommt Bafög oder die Eltern verdienen so gut dass sie einen unterstützen können. Und zur Not kann man auch einen Kredit aufnehmen. Irgendwie klappt das bei jedem mim Studieren.
Wie das in GB gelaufen ist find ich auch scheiße. Was ich aber fast noch beschissener finde waren die teils ausufernden Gewaltexzesse auf den Demonstrationen, aber das ist ein anderes Thema.
Gute VL- und Übungsunterlagen sind vollkommen entkoppelt von den Gebühren, da ist ja (leider) der Prof bzw. Lehrstuhl verantwortlich. Wenn ich da an diverese Scripten denke kommt mir immer noch das Kotzen.
WasWeisIchDenn
Studiengebühren sind geil!
Member since Mar 2011
29 posts
In reply to post #34
Quote by Diseq on 2011-04-08, 12:28:
Quote by Mörer:
... "Ich persönlich kenn keinen einzigen Studenten der am Hungertuch nagt und der sich nicht mal mehr frische Socken leisten kann."

Das liegt gewissermaßen auch daran, dass jemand der sich das Studium nicht leisten kann mit hoher Wahrscheinlichkeit auch keines aufnehmen wird. Deine Laufbahn wird auch zum Teil von deinen Eltern beeinflusst, wenn diese die Notwendigkeit einer akademischen Laufbahn für dich nicht erkennen wirst du wohl von vornherein eher zu einer Ausbildung tendieren.


Hohles Geschwätz...

In Deutschland gibt es niemanden(!), der auf Grund des Einkommens (oder eben Nichteinkommens) oder Vermögens seiner Eltern nicht studieren kann.

Ehemaliger Klassenkamerad: Eltern geschieden, Mutter Hartz4, Vater Busfahrer, gemietete Hochauswohnung - und er studiert munter vor sich hin

und so lässt sich diese Liste endlos weiterführen...
Christian St.
Member since May 2011
212 posts
Naja, die Frage ist nur zu welchem Risiko. Ich möchte nicht ein Studium vollständig aus Krediten finanzieren, das wäre mir zu riskant. Für uns EEIler ist das noch machbar, aber es gibt andere Fächer, bei denen du trotz Studium so miserable Jobchancen hast, dass du dir keinen Kredit erlauben kannst.
MayGreebson
Member since Jan 2020
13 posts
In reply to post #32
Natürlich ist das sparen ein sehr wichtiger Aspekt unseres Lebens, aber gleichzeitig können Sie sehen, dass Sie mit Zodiac casino Deutsch gewinnen können! Das ist viel Geld, warum nur sparen, um die Ersparnisse zu halten? Verdienen Sie Vermögenswerte!
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Special characters:
Page:  previous  1  2  3 
Go to forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen