Not logged in. · Lost password · Register

Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
Subject: Satellitengestützte Ortsbestimmung
Jemand schon mal die Prüfung abgelegt? Der Stoff is ja teilweise ziemlich abgefahren, andererseits hat der Thielecke in der letzten VL noch mal jede Seite durchgemacht und gesagt was er dazu fragen könnte. Somit kann man sich sehr gut auf die Prüfung vorbereiten.
Bin mir nämlich nicht sicher ob ich das als Vertiefungsmodul oder Wahlfach einbringen soll, weil wenn die Note scheiße wird beleg ichs einfach noch mal fals ich es als Wahlfach beleg.
bolbotos
Member since Feb 2011
7 posts
Und hattest schon Prüfung? Wenn ja, was kam so dran?
Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
Ne hab am 19.04. bin so weit ich weiß der letzte
maddin
Member since Feb 2011
9 posts
Subject: [Prüfungsprotokoll] 15.04.2011
Hier meine Früfungsfragen.

- Prinzip mit 4 Satelliten, Bild zeichnen, Pseudoabstandsgleichung aufstellen, was ist bekannt, was muss bestimmt werden, Pseudoentfernung aus laufzeitmessung
- Warum wird das am Nordpol schlecht funktionieren -> Evaluationswinkel
- Welche 2 Verfahren zur Lösung der Pseudoabstandsgleichung -> Newton-Raphson und Bancroft
- Vektor [x y z jb] j fehlte -> ergänzen
- Geometriematrix G aufstellen und Zusammenhang mit H-Matrix
- Mit welcher Struktur im Empfänger wird der Pseudoabstand gemessen? DLL -> Blockschaltbild DLL mit Leistungsdiskriminator beschriften und erklären, Unterstützung mit PLL
- Wide(W) und Narrow(N)-korrelatoren, welcher hat welche Vorteile bez. Rauschen(N), Fangbereich(W), Mehrwegeausbreitung(N)
- 6 Fehler und Korrekturmöglichkeiten: Rauschen, Mehrwege, Ionos-u. Troposphäre, Uhrfehler, Ephemeride
- Beschreibung der Ionosphäre mit dem Maß TEC
Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
Cool, danke.

Hab mal die die Protokolle aus anderen Foren hier rein kopiert:

- Grundlagen der Satellitengestützten Ortsbestimmung
- Pseudoentferungsgleichung aufstellen
- Warum sind das Pseudoentfernungen? (Uhrablage)
- Wieviele Satelliten braucht man für Positionsbestimmung? Wieso mind. 4?
- Geometriematrix und H-Matrix aufstellen
- Wie bekommt man sigmaURE bei gegebener Kovarianzmatrix und was ist das?
- Lösungsverfahren für Positionsgleichungen (Newton Bancroft)
- Newtow: Muss die verwendete Iterationsmatrix jedesmal neu aufgestellt werden?
- Bancroft: Welches Funktional wird dabei verwendet? Vektor ergänzen (imaginäre Zeit)
- Welche Fehlerarten gibt es?
- Wie kann man gegen diese vorgehen?
- Warum ist der Schiefefaktor bei der Troposphäre stärker als bei der Ionosphäre?
- TEC / TECV, Ionospheric pierce point skizzieren
- Dispersion in der Ionosphäre, Code/Träger Divergenz und Gruppenlaufzeit am Bild zeigen
- Danach 5 Bilder: Wo tritt welcher Fehler auf?
- Gegen welche Fehler hilft DGPS?
- Hilft DGPS auch gegen Mehrwegefehler? Was kann man gegen diesen tun?
- Bild mit Pseudoranges, welcher flog über den Zenit?
- Korrelatoren: Grobe Funktionsweise
- Wide und Narrow: Unterschiede, welcher besser für Mehrwege, Rauschen, warum?
- Bild von DLL mit Leistungsdiskriminator. Was ist wo?

-> Grundlagen wie ist GPS aufgebaut? (Flugbahnen, Anzahl Sateliten,..)
-> Bewegungsgleichung aufstellen
-> 6 Fehler nennen
-> Bild mit verschiedenen Fehlern richtig zuordnen
-> Wie läuft die Positionsbestimmung ab
-> Wieviele Satteliten braucht man zur PosBestimmung
-> Verfahren zur Lösung von überbestimmten Gleichungssystemen
-> Aquisitions Grafik zeichnen
-> DLL wirkt Chipverschiebungen entgegen
-> PLL wirkt Phasenverschiebungen entgegen
-> DLL Bild beschriften und wie funtkioniert sie
-> wide/narrow Correlator (Mehrwegeverhalten)
-> PLL Unterstützung  in die DLL erklären
-> Bancroft Vektor -> (x y z jb) das j musste man ergänzen
-> Geometrie Matrix aufstellen
-> Kovarianz Matrix erstellen -> (G^t * G)^-1 * sigmaURE
-> Welche Fehler tragen zu sigmaURE bei


- Grundprinzip der satellitengestuetzte Ortsbestimmung
- Verfahren zur Positionsschaetzung - Newton-Raphson- & Bancroft-Verfahren ziemlich ausfuehrlich erklaeren
- xDOP -> Matrix aufstellen
- Welche 6 Fehlerquellen, wo treten diese auf und was kann man dagegen machen - Bilder von Folien 244-246 - Fehlertyp erkennen, kommentieren
- Welcher Fehler ist "am gefaehrlichsten" -> Ionosphaereneinfluss
- TEC-Wert; TECV-Wert, Ionospheric Pierce Point, wie kriegt man von TECV den TEC-Wert, Bild aus dem Skript zeichnen und erklaeren
- DLL; Narrow-Korrelator

- Satellitenkonstellation
- was wird gemessen (Pseudoentfernungsgleichung aufstellen)
- Geometriematrix aufstellen
- Varianz(URE) und xDOP
- Newton- und Bancroftverfahren
- DLL
- Narrow- und Widecorrelator
- Bei was is Narrow besser, bei was Wide (Rauschen, Mehrwege, Robustheit)
- Welche 6 Fehlerquellen, wo treten diese auf und was kann man dagegen machen
- TEC/TECV/OF
- Ionosphären- und Troposphäreneinfluss
- DGPS
- Laufzeitverzögerungen Code/Phase (Bild erklären)
- Satellitenkonstellation
- was wird gemessen (Pseudoentfernungsgleichung aufstellen)
- Suchraster (+- 6kHz Doppler, 1023 Chips)
- Akquisition C/A, P(Y)
- Welche Verfahren zur Positionsberechnung
- m-Sequenzen, Unterschied zu Goldcodes. Warum nicht gleich m-Sequenzen?
- Wie viele Goldcodes bei 10 Speicherzellen
- DLL, Narrow- und Widecorrelator
- Welche Probleme beim Narrow? Abgerundete Spitzen
- Was macht man gegen Mehrwegeausbreitung
- welche Störungen (Satellitenuhrfehler -> Empfängerrauschen/Mehrwege)
- IP/TEC/TECV/OF
- Iono/Troposphäreneinfluss. Gegenmaßnahmen
- DGPS, Unterschied WAAS, LAAS. Was in Europa
- Welche Arten von Koordinatensystemen. WGS 84, Beschreibung davon
- Warum kein richtiges Inertialsystem
- Wie viele Parameter zur Beschreibung der Satellitenbahn
- Was ist Dispersion
- Laufzeitverzögerungen Code/Phase (Bild erklären)
- Unterschied wahre, exzentrische, mittlere Anomalie
- Prinzipielle Funktionsweise von GPS.
- Pseudoabstand (Mit Gleichung)
- Uhrablage b (Grafik mit den Uhrablagekorrekturen und 3 Satelliten)
- Aquirierung von Sat Signalen (Doppler/Laufzeit-Suchschema)
- Typ Doppler-Effekt Werte
- Tracking
- m-Seq./Goldcodes -> Korell. Eigenschaften
- DLL
- Narrow/Wide-Corellator.
- Welche Probleme bei Narrow? (gr. Bandbreite...Mehrwege)
- Was kann man gegen Mehrwege tun?
- Optimale Satellitenkonstellation in 2D
- DOP
- Fehlerquellen für Laufzeit Schätzung
- Ionosphäreneinfluss und Gegenmaßnahmen
- TEC/IP/Schiefenfaktor
- Geometriematrix
- Userrangeerror
- Bei welchen Fehlern bringt dgps was?
- Welche Verfahren zur Lösung der Posgl. und die Eigenschaften
- Welche Arten von Koordinatensystemen gibt es / Eigenschaften.
- WGS 84
- Beschreibung von Sat Bahnen: Keppler-Erweiterte Paramter
  • Grundprinzip
  • C/A, P(Y)-Code
  • Pseudoabstand (Gleichung), Uhrablage
  • Geometriematrix aufschreiben, Einheitsvektoren 1^(n)
  • Fehlerquellen, unbeschriftete Diagramme von Fehlerverlaeufen zu Fehlerquellen zuordnen
  • Mehrwegeausbreitung, Gegenmassnahmen
  • Ionosphaere, Zweifrequenzempfaenger, Troposphaere, Schiefefaktor
  • DGPS, LAAS/WAAS, EGNOS
  • Diagramm Referenzstationen/Genauigkeit, was bedeuten die parallelen Geraden (Ausbaustufen von GPS bzw. Anzahl der Frequenzbaender)
  • URE, xDOP, optimale Anordnung in 2D
  • DLL, Narrow/Wide Correlator, Bandbreite
  • Aquisition
  • Aufbau der Navigationsmitteilung (Rahmen/Unterrahmen, anhand von Bild aus Skript erklaeren)
  • Almanach
  • Keplersche Parameter
  • Apogaeum, Perigaeum (wo ist der Satellit am schnellsten?)
  • Unterschied reale/exzentrische/mittlere Anomalie an Bild erklaeren-grundprinzip
-pseudoentfernung mit gleichung
-woher kommt die uhrablage (satelliten uhr <-> nutzeruhr)
-lösungsverfahren für die nichtlinearen gleichungen nennen
-suchraum für signalaquisition (laufzeit und dopplerverschiebung)
-wie groß sind dopplerverschiebungen bei uns (+/- 6khz)
-was ist c/a p(y) code
-wie erzeugt man goldcodes und wieviele gibt es bei 9 speicherzellen
-6 fehlerquellen nennen (ephem,sat.uhr,ionosph,troposph,mehrwege,receivernoise)
-welche Fehler könen mit dgps ausgemerzt werden
-was kann noch gegen ionosph-einfluss getan werden (2 freq empf)
-was ist der TEC, was der TECV, skizze zum Schiefefaktor malen
-was ist dispersion, skizze zu Code-Träger-Divergenz erklären (einfach nur zuordnen welches der beiden trposph und welches ionosph ist und dann im ionosph phasenvoreilung und zus gruppenlaufzeit zeigen)
-kosten-genauigkeits-diagramm der zukunft (wo wil man hin und wie wird das erreicht -> zus freq auf L5)
-wie sehen die galileosignale im spektrum aus im gegensatz zu den gps
-was für koordinatesysteme brauchen wir um nutzerpositionen zu beschreiben, welches haben wir speziell kennenelernt und was beinhaltet es(ecef,wgs84,1.xyz,2.lla,3.geoid,4.parameter u. konstanten)
-was für koordinaten brauchen wir um satellitenbahnen zu beschreiben (pseudo-inertial system)
-was ist der frühlingspunkt
-wie beschreiben wir satelitenbahnen (keplersche gesetze)
-wieviele keplerparameter werden übertragen
-wahre,exzentrische und mittlere anomalie
in welchen Größenordnungen bewegen sich die genauigkeiten bei gps mit ohne, mit dgps und sa
na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Member since Aug 2010
768 posts
In reply to post #4
Quote by maddin:
- Warum wird das am Nordpol schlecht funktionieren -> Evaluationswinkel

Elevation wohl eher. Aber ne gute Evaluation der Vorlesung ist genauso wichtig! ;-)
http://opentopomap.org
Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
Hatte heute Prüfung und der Thielecke macht das wirklich lässig und entspannt. Hilft einem auch wenn man mal was nicht weiß bzw er reitet auf nichts herum. Und man muss nicht alles wissen für ne 1,0

Meine Fragen:

- Erde mit Satelittenkonstellation malen. Größen einzeichen, was ist was...
- Wieso reichen eigentlich auch 3 Satelliten und nicht 4?---> z- Koordinate überflüssig, Position eindeutig festgelegt auf der Erde
- Womit wird die Pseudoentfernung gemessen? ---> DLL
- DLL Schaltbild mit Diskriminator beschriften und erklären: Kreuzkorr. bei Early und Late, Nullstellen suchen im Diskrimator
- Wie muss Schleifenfilter gewählt werden?--> Schmal um wenig Rauschen einzufangen aber auch breit um Laufzeitänderungen zu erfassen
- Unterstützung durch PLL (5mHz-> 200 Sekunden)
- Wide und Narrowcorrelator zeichnen
- Welche Fehler gibt es und was kann ma dagegen tun
- Keppler Gesetze mussten nur ganz grob erklärt bzw gezeichnet werden
- 6 Keppler-Parameter aufzählen
- Geometriematrix aufstellen, für was stehen die jeweiligen Winkel in dieser Matrix, Zusammenhang zwischen G und H-Matrix
- Wo stehen die xDoP Werte in der Matrix-> Nur auf Hauptdiagnonalen

Das wars so grob, zwischendurch geht er noch bisschen ins Detail. Von 30 Minuten Fragezeit gehen ungefähr 10 Minuten dafür drauf, dass er seine Blätter zum Ausfüllen nicht findet
35Percent
Member since Feb 2011
16 posts
hey, danke für eure ausführlichne posts.

bei mir wars im großen und ganzen ähnlich, außer:

-Cramer-Rao Bound herleiten was wo steht (also formel), und erklären
-BoC: Warum, wie, wie ändert sich die AKF, wie sieht das spektrum aus... ziemlich ausführlich das thema


insgesamt wusste ich oft nicht worauf er hinauswollte, und hab mich wohl auch etwas blöd angestellt, er hat mir tortzdem ne 1,0 verpasst. mit den worten: "naja da ham se nen kleinen fehler, und da waren se weng schwach, aber sonst wussten sie ja alles" (?!)=D

--> sehr entspannt, sehr gute Notengebung. also macht euch davor nicht ins hemd=)
qwl
Member since Oct 2010
39 posts
Meine Fragen:

- GPS erklären (Erde mit Satelittenkonstellation malen, Pseudoentfernungsgleichung aufstellen ---> was ist gesucht? was ist gegeben, was wird gemessen?, Wie viele Satelliten nötig?)
- Warum Pseudoentfernungen?
- Wie werden Pseudoentfernungen gemessen?
- Signalaquisition
- Welche Fehlerarten gibt es?
- Fehlerbilder zuordnen und erklären
- Was hilft gegen die jeweiligen Fehler ?
- TEC/TECV - Modell für Ionosphäre erklären (Skizze IP, Schiefefaktor)
- Warum ist Schiefefaktor bei Troposphäre größer?
- Was ist Almanach und wofür wird er benötigt?
- DGPS
- Hilft DGPS auch gegen Mehrwege?
- Newton Raphson relativ ausführlich erklären
- Einheitsvektoren und Geometriematrix aufstellen
- xDop
- Welche Informationen liefert das NMEA-0183?
- Wie funktioniert Zeitmessung im Empfänger?
- Keppler Gesetze
- wahre, exzentrische und mittlere Anomalie erklären
- Wozu braucht man welches Koordinatensystem?
- WGS 84
- Optimale Satellitenkonstellation



Quote by 35Percent on 2012-02-24, 17:28:
--> sehr entspannt, sehr gute Notengebung. also macht euch davor nicht ins hemd=)
kann ich so auf jeden Fall bestätigen
This post was edited on 2012-03-11, 22:29 by qwl.
E-Heini
Member since Apr 2011
2 posts
Subject: SatNav Prüfung vom 3.3.2014
- Wie läuft GPS grundsätzlich ab (Bildchen mit Satellitenkonstellation malen und Pseudoentfernungsgleichung aufstellen) --> was ist davon gegeben, was wird gemessen?
- Wie läuft Codephasenmessung ab (Aufbau einer Nachricht: Rahmen, Unterrahmen, Navigationsbits, C/A-Code, Chips und Chipbruchteile)
- Welche Signale sind das die jetzt bei GPS gemessen werden (BOC Signale im Zeit und Frequenzbereich)
- Koordinatensysteme - Umrechnung terrestrisches in inertiales
- Welche Fehler gibt es (Bilder der 6 Fehler erklären und zuordnen)
- Was hilft gegen die einzelnen Fehler und welche werden besser bzw. schlechter durch DGPS (Hierbei auch Ausflug zu Zweifrequenzmesser, Klobucharmodell, TEC und IP)
- Resumee Laufzeitschätzung (Cramer Rao Bound) --> erklären und Einflüsse erläutern
- Kepler Parameter anhand von Bildchen erklären (dazu auch die verschiedenen Anomalien)
- G Matrix (Allerdings nicht aufstellen, sondern Zusammenhang linearisierter Positionsgleichung zu H-Matrix)

Insgesamt machbar, weil es quer durchgeht! Angenehme Atmosphäre, man merkt das er keinen reinreiten will!
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Special characters:
Go to forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen