Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren

5er
Mitglied seit 04/2011
5 Beiträge
Betreff: Welche Aussage zum Thema virtueller Adressraum ist richtig? Juli - 2009
d) Welche Aussage zum Thema virtueller Adressraum ist richtig?
❏ Die Umrechnung von virtuellen zu physischen Adressen erfolgt
beim Übersetzen durch den Compiler.   ->woher soll der kompiler wissen auf welchem pc das programm ausgeführt wird
❏ Dieselbe virtuelle Adresse kann in verschiedenen Prozessen auf unterschiedliche
physische Adressen abgebildet werden. bin nich sicher, dachte das die einzelnen Prozesse eigene Adressräume haben ob das bein physischen adressraum dann auch so ist weiß ich nicht
❏ Virtuelle Adressen entsprechen Variablennamen in einem C-Programm. In Zeigern
werden dagegen physische Adressen gespeichert, mit denen man die
Abbildung umgehen kann. ->eher nicht da zeiger auch auf virtuelle Speicheradresse zeigen
❏ Die Abbildung von virtuellen auf physische Adresse erfolgt während der Programmlaufzeit
durch eine spezielle Softwarekomponente ->bin mir nich sicher hab bei wiki gefunden dass das Memory Management Unit die abbildung macht, is aber doch hardware keine Softwarekomponente

Vieleicht könntet ihr ja mal was dazu sagen. Ich komm nich drauf was richtig ist.
Christian St. (Moderator)
Mitglied seit 05/2011
197 Beiträge
d) 2. sollte richtig sein. Sonst könnte ein Programm auf einem Computer nicht in mehreren Prozessen ("gleichzeitig") ausgeführt werden.
Angenommen du würdest 2 mal das gleiche Programm starten und beide Prozesse würden exakt das gleiche tun. Dann würde jeweils der virtuelle Speicher gleich aussehen (dank MMU). Da die beiden Prozesse aber tatsächlich verschiedene Speicherbereiche besitzen, müssen die gleichen virtuellen Adressen auf verschiedene physische Adressen abgebildet werden.
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Antwort auf Beitrag #1
Zitat von 5er:
❏ Die Abbildung von virtuellen auf physische Adresse erfolgt während der Programmlaufzeit
durch eine spezielle Softwarekomponente ->bin mir nich sicher hab bei wiki gefunden dass das Memory Management Unit die abbildung macht, is aber doch hardware keine Softwarekomponente

Das ist richtig. Eine Softwarekomponente wäre hier viel zu langsam. (Randnotitz: Wenn man keine MMU hat, kann man so was ähnliches, und mit Einschränkungen, auch in Software machen.)
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen