Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren

Seite:  1  2  3  nächste 
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Betreff: Live von der Korrektur
..... = (0 <<  i)
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Definition mal anders:

value = uint16_t;

...Danke an alle die ihren Code kommentiert haben!


....der Typ......
uint8_t i;
......
while(i >= 0){
     i--;
      ....
}
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
ARG

b = void poti_read(void) / 128;
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Es geht darum, dass jemand seine Variable read genannt hat. Das geht nicht, wenn die stdio.h eingebunden wird, weil es dort eine Funktion read gibt.

t will einen Punkt abziehen: Man muss doch wissen, was man macht, wenn man die stdio.h einbindet....
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Ein bisschen von allem

  1. while(){
  2.    ....
  3.    else {
  4.       break;
  5.       continue;
  6.       while(1){
  7.  
  8.  
  9.       }
  10.    }
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
...do, while, oder Interrupt sperre nötig.
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
8 bit = 2 Byte
4 bit = 1 Byte
4 * 8 = 32

=>
  1. union{
  2.     uint32_t a;
  3.     uint32_t a;
  4. }

hat 8 Byte
Dieser Beitrag wurde am 08.08.2011, 14:13 von morty verändert.
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
...der Erste hat in Multiple Choice 0P
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
  1. while(status != (2 || 3)){
sicherha
Informatik-Veteran
Mitglied seit 10/2010
53 Beiträge
Antwort auf Beitrag #8
Trotz gelegentlicher WTFs (siehe oben) scheint die Programmieraufgabe unserem ersten Eindruck nach relativ vernünftig auszufallen. :-)

Bei den Theoriefragen zur Nebenläufigkeit haben wir folgende Perle gefunden:
a) Was versteht man unter Nebenläufigkeit? Geben Sie eine kurze Definition an.
Nebenläufigkeit ist ein Problem, das u. a. bei Interrupts auftritt

b) In welchen Situationen tritt Nebenläufigkeit auf?
Nebenläufigkeit tritt bei Interrupts auf

c) Bei Nebenläufigkeit können verschiedene Probleme auftreten. Beschreiben Sie exemplarisch ein solches Problem und wie man mit ihm umgeht, um korrekt funktionierende Software zu gewährleisten.
Ein Problem ist z. B. ein Stack-Frame

Die Antwort zu c) ist wohl ein Folgefehler von der Antwort der betreffenden Person auf die Ankreuzfrage "Was ist ein Stack-Frame?". ;-)
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
.....denke darüber nach Schmerzensgeld zu verlangen.....  .... und hoffe, dass ich gerade die Korrigiere, die nicht in den Übungen waren.....
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
Endlich hat jemand verstanden, wie man wirklich Energie spart:
  1. sleep_enable();
  2. cli();
  3. sleep_cpu();
Christian St. (Moderator)
Mitglied seit 05/2011
196 Beiträge
Danke für diese aufheiternden Worte ;)
sicherha
Informatik-Veteran
Mitglied seit 10/2010
53 Beiträge
c) Wie verteilen sich die Speicherbereiche auf einem Mikrocontroller mit Harvard-Architektur auf RAM und Flash/ROM? (2 Punkte)
Mikrocontroller bei statischer Allokation im Stack und Heap!

Flash/ROM: FAT32 oder NTSC... was auch immer...
bene
Mitglied seit 04/2011
8 Beiträge
Antwort auf Beitrag #4
Zitat von morty:
Es geht darum, dass jemand seine Variable read genannt hat. Das geht nicht, wenn die stdio.h eingebunden wird, weil es dort eine Funktion read gibt.

t will einen Punkt abziehen: Man muss doch wissen, was man macht, wenn man die stdio.h einbindet....

Solange read nur eine lokale Variable ist, sollte das doch ohne Probleme funktionieren...? Außer natürlich man versucht dann read() aufzurufen... ;)
Außerdem steht read() gar nicht in der stdio.h, sondern in der unistd.h, wie ich soeben festgestellt habe! Aber wie dem auch sei, hab meine Variable sowieso nicht read genannt, also was solls... :D
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  3  nächste 
Gehe zu Forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen