Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren

Blkchokr
Mitglied seit 07/2011
3 Beiträge
Betreff: AVR Studio 5 für Linux
Hallo,

Ich wollte auf meinem Laptop das AVR Studio 5 installieren, allerdings finde ich nur eine Anleitung, wie das für Windows funktioniert. Da ich aber hauptsächlich Ubuntu verwende, will ich das AVR Studio auch gerne mit Linux nutzen. Gibt es das überhaupt für Linux und wenn ja wo kann ich das finden?

LG
sicherha
Informatik-Veteran
Mitglied seit 10/2010
53 Beiträge
AVR Studio gibt's leider nur für Windows und lässt sich auch nicht mit Wine zum Laufen bringen.

Glücklicherweise existieren von allen nötigen Einzelkomponenten (Compiler, Flash-Programm, Debugger) Portierungen für Linux. Wenn du mit Texteditor und Shell umgehen kannst, kannst du also auch problemlos unter Linux entwickeln.

Im Netz findet man auch Anleitungen, wie man AVR-Anwendungen mit Eclipse entwickeln kann.
na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Mitglied seit 08/2010
768 Beiträge
Ich empfehle für Linux einfach den Texteditor des Vertrauens. Und ein Makefile.
http://opentopomap.org
morty
SPiC-Meister
(Moderator)
Mitglied seit 05/2011
331 Beiträge
wer mehr will: Es gibt Eclipse-Plugins, die ähnlich Funktionalität wie AVR-Studio zur Verfügung stellen. Ich hab sie aber bisher nicht ausprobiert....
flux (Moderator)
Mitglied seit 10/2010
75 Beiträge
Antwort auf Beitrag #3
Zitat von na_fets:
Ich empfehle für Linux einfach den Texteditor des Vertrauens. Und ein Makefile.

+1
apfel
Mitglied seit 04/2011
33 Beiträge
Guten Tag,
ich denke meine Frage passt zum Thema deswegen habe ich kein neues Thema erstellt. Gleich im voraus: Ich bin kein Linuxprofi, aber bereit Neues zu lernen, falls nötig. Nun zum Thema: Die 7seg Anzeige lässt sich nicht mit der entsprechenden Bibliotheksfunktion nutzen. Die sb_led Funktionen machen hingegen keine Probleme. Interrupts sind mit sind enabled (siehe Code anbei). Vielleicht ist es das Ganze ja sehr einfach zu lösen. Mir fällt nur grade nichts mehr ein.
Gruß

#include <avr/interrupt.h>
#include <stdint.h> //uint8_t
#include <led.h>
#include <7seg.h>

void main(void)
{   
    uint8_t a = 2;
    sei();
   
    while(1){
        for(volatile uint16_t i = 0; i<16000; i++){
           
        }
        sb_led_set_all_leds((0xff << a));
        sb_7seg_showNumber(a);
        a=(a+1)%9;
    }
}

Edit: Das Programm scheint bei sb_7seg_showNumber() zu hängen, da die LEDs statisch leuchten(bis auf 2, weil a = 2).
Dieser Beitrag wurde am 07.07.2012, 20:11 von apfel verändert.
Christian St. (Moderator)
Mitglied seit 05/2011
198 Beiträge
Hi
welchen Compiler benutzt du? Gibt es Warnungen/Fehlermeldungen?

Bei mir läuft das mit gcc 4.7.0 und avr-gcc 4.6.3 einwandfrei.
apfel
Mitglied seit 04/2011
33 Beiträge
Ich benutze gcc 4.6.3 und avr-gcc 4.5.3. Meinst du es kann an der älteren Version der Compiler liegen? Keine Warnungen/Fehlermeldungen.
Christian St. (Moderator)
Mitglied seit 05/2011
198 Beiträge
Ja, probier es mal mit neueren Compilern, auch wenn das recht unwahrscheinlich ist. Wie compilierst du den Code (Befehle, besonders Compileroptionen wären interessant)
apfel
Mitglied seit 04/2011
33 Beiträge
An die Compilerversion glaube ich auch nicht. Ich nutze folgende Skripte AVRcompile und AVRprogram:
avr-gcc -std=c99 -g -Os -mmcu=atmega8 -c $1 -o temp.o -I/home/jan/Projekte/libspicboard -lspicboard
avr-gcc -L/home/jan/Projekte/libspicboard -g -mmcu=atmega8 -o temp.elf temp.o -lspicboard
avr-objcopy -j .text -j .data -O ihex temp.elf $2
rm -f temp.o temp.elf
wird aufgerufen mit
AVRcompile %f %e.hex
zum kompilieren und
avrdude -c stk500 -p m32 -P usb -e -U $1
wird aufgerufen mit
sudo AVRprogram %e.hex
zum flashen
Christian St. (Moderator)
Mitglied seit 05/2011
198 Beiträge
Hi
Ist dir klar, dass das SPiCBoard mit einem atmega32 bestückt ist, nicht mit dem atmega8? Und geflasht werden die Boards meistens mit dem Programmer avrispmkII, oder hast du den stk500?
Dieser Beitrag wurde am 08.07.2012, 15:02 von Christian St. verändert.
apfel
Mitglied seit 04/2011
33 Beiträge
programmer
  id    = "avrisp2";
  desc  = "Atmel AVR ISP mkII";
  type  =  stk500v2;
geändert jetzt in avrisp2 und atmega32 eingestellt. Funktioniert einwandfrei.
Vielen Dank :)
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen