Not logged in. · Lost password · Register

Page:  previous  1  2 
ethanhund
Member since Oct 2010
31 posts
In reply to post ID 3831
Hallo,

ich kann die Anregung der FSI EEI nur deutlichst unterstützen:

Wir empfehlen jedem Elektrotechnik-Studenten gegen Ende der einstelligen Semester ein freiwilliges (studiendauerverlängerndes) Urlaubspraktikumssemester außerhalb der Universität.

Viele meiner Kollegen am Lehrstuhl und ich auch können bestätigen, dass es von unschätzbarem Wert ist ein Semester gegen Ende des Studiums in der Industrie zu arbeiten. Wenn es sich um ein gutes Praktikum handelt, dann werdet ihr dort in einem Projekt mit eingesetzt und lernt euer theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden.
Robert Herre
Member since Oct 2010
91 posts
Soso, das ist ja tatsächlich mal eine halbwegs sinnvolle ergebnisorientierte Entscheidung.. tatsächlich ist der Master, so wie er jetzt im Studienplan steht, eigentlich kaum machbar. Schon gar nicht, wenn man noch irgendwie 10 Wochen Praktikum reinquetschen soll.
Sowas ähnliches hab ich übrigens auch mal im Bachelorstudium gegenüber Herrn Weinzierl angemerkt, die Reaktion war - wenn ich mich recht erinnere - eine Kombination aus "Es gibt Leute die das schaffen, also muss es machbar sein" und "Mein Studium war die Hölle, also sehe ich nicht ein, dass es bei jemandem der nach mir kommt anders sein sollte" - nunja. Es haben ja auch gute 34% das Bachelorstudium in Regelstudienzeit gepackt - die Durchfallquote in GET1 ist höher..

Jedenfalls dachte ich, ich wäre schlau, und hab nach dem Bachelor (7 Semester) ein Semester Pause eingelegt, indem ich mein Praktikum erledigt hab. Wenn ich nicht so  "vorausschauend" gedacht und gehandelt hätte, wäre ich jetzt also nicht ein Semester "zurück". Irgendwie auch nicht so toll, weil 10ECTS, dafür braucht keiner ein ganzes Semester länger.

Also versteht mich bitte nicht falsch, mir ist ein Semester hin oder her nicht sooo wichtig (mittlerweile nicht mehr ;-)), und das Ganze ist ja durchaus ein Schritt in die richtige Richtung, aber optimal ist das auch alles nicht gelaufen bis jetzt. Und ich frage mich einfach: Hätte man nicht schon VOR Erstellung des Studiumplans die Idee haben können, dass das so alles niemals hinhauen kann? Ich meine, ich habe _wirklich_ probiert, den Bachelor in 6 Semestern durchzuziehen, und ich hatte das Praktikum auch schon vorher erledigt gehabt. Als ich irgendwann im fünften dann beinahe eine Nervenzusammenbruch hatte, hab ichs ein bisserl langsamer angehen lassen - war auch besser so. Andere habens nicht gepackt.

Und es kann mir auch keiner erzählen, dass das nicht absehbar war.. Jeder normal denkende Mensch, der ein bisschen Ahnung von diesem Studium hat, wirft einen Blick auf so einen Studienplan wie er für den Master vorgesehen war, und winkt ab: Das geht so nicht.

jm2c.

Großes Dankeschön an die FSI für ihr Engagement übrigens, das ist nicht selbstverständlich!
Weize
Member since Feb 2011
78 posts
In reply to post #16
Quote by ethanhund on 2012-01-31, 12:24:
Hallo,

ich kann die Anregung der FSI EEI nur deutlichst unterstützen:

Wir empfehlen jedem Elektrotechnik-Studenten gegen Ende der einstelligen Semester ein freiwilliges (studiendauerverlängerndes) Urlaubspraktikumssemester außerhalb der Universität.

Viele meiner Kollegen am Lehrstuhl und ich auch können bestätigen, dass es von unschätzbarem Wert ist ein Semester gegen Ende des Studiums in der Industrie zu arbeiten. Wenn es sich um ein gutes Praktikum handelt, dann werdet ihr dort in einem Projekt mit eingesetzt und lernt euer theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden.

aber nur wenn man dafür auch anständig bezahlt wird. seine arbeitskraft als fast fertiger ingenieur für lau herzugeben und als billige arbeitskraft ausgenutz zu werden ist auch nicht das wahre. ihr dürftet da vielleicht noch a bissle besser unterkommen weil ihr ja schon ein abgeschlossenes studium habt. wer glück hat bekommt gleich einen anschluss vertrag evtl. dass sogar die masterarbeit mitbezahlt wird. man sollte sich auf jedenfall zu teuer wie möglich verkaufen in jeder hinsicht!
aelray
Member since Oct 2010
80 posts
In reply to post ID 3831
Quote by Mörer on 2012-01-31, 07:39:
Es gibt Bachelorstudenten im 9. Semester?

ich bin jetzt offiziell im 10. Semester, vielleicht sollte ich mich doch langsam mal in den master ummelden...... :D
Weize
Member since Feb 2011
78 posts
Quote by aelray:
Quote by Mörer on 2012-01-31, 07:39:
Es gibt Bachelorstudenten im 9. Semester?

ich bin jetzt offiziell im 10. Semester, vielleicht sollte ich mich doch langsam mal in den master ummelden...... :D
das heist du hast im sommersemester angefangen? wie geht denn das?
aelray
Member since Oct 2010
80 posts
Quote by Weize:
Quote by aelray:
Quote by Mörer on 2012-01-31, 07:39:
Es gibt Bachelorstudenten im 9. Semester?

ich bin jetzt offiziell im 10. Semester, vielleicht sollte ich mich doch langsam mal in den master ummelden...... :D
das heist du hast im sommersemester angefangen? wie geht denn das?

ne ich hab im schon im WS angefangen, aber nachdem ich jetzt die studiengebühren überwiesen habe steht auf meinen immatrikulationsbescheinigun 10. semester....
Weize
Member since Feb 2011
78 posts
ah ab nächstem semester bist du im 10.
ar02agub
Member since Feb 2011
2 posts
In reply to post ID 3791
Quote by na_fets on 2012-01-27, 12:26:
Damit ist nun kein Praktikumssemester mehr möglich (mehr als 13 Wochen Pflichtpraktikum). Wir weisen darauf hin, dass jedoch weiterhin ein Urlaubssemester für ein freiwilliges Praktikumsssemester genommen werden kann.

Negative Auswirkungen hat das ja nun auf den Bachelor eher weniger? Wiederholungsprüfungen dürfen ja trotzdem weiterhin geschrieben werden. Nur die Abgabe der Bachelorarbeit muss dann bereits im 6. Semester erfolgen, wenn ich aus den vorhersehbaren 7 Studiensemestern für den Bachelor nicht 8 werden lassen will?
Und notfalls kann man ja auch den Bachelor in 8 Semestern (zählt ja mit Urlaubssemester als 7 Fachsemester, oder?) machen , Bachelorarbeit abgeben und dann dort nur Prüfungen für den Master ablegen, wenn man es beim Prüfungsamt richtig anmeldet, soweit ich weiß. Oder sehe ich da etwas falsch?
noname
Member since Oct 2010
37 posts
für die 10 Wochen Praktikum im Bachelor kann man also ein Urlaubssemester einsetzen?
Christian St.
Member since May 2011
212 posts
Ja, für Details würde ich aber die Prüfungsordnung konsultieren oder mal beim SSC vorbei schauen. Dafür sind die ja da.
Max.
LRT, FabLab, ehem. FSI EEI
(Administrator)
Member since Feb 2011
239 posts
Ich glaube, dass ich die Details im Stromspiegel-Artikel leicht verhauen habe, auch wenn das scheinbar niemandem aufgefallen ist: Das Industriepraktikum 10ECTS wird ersetzt durch ein Forschungspraktikum 5ECTS und ein Vertiefungsmodul 5ECTS.

Schaut die genauen ECTS-Summen einfach in der Prüfungsordnung nach (sollte klar sein).

Ich bin mal so frei, eine Email des StuKo-Vorsitzenden zu zitieren, die Vorschläge für den Umfang enthält (aber natürlich nicht rechtlich bindend ist):
Mögliche Inhalte können z.B. sein (einzeln oder in Kombination): Literaturrecherchen, Messkampagnen, Erstellung von Labor-/Messaufbauten, Durchführung von Simulationen, Programmierung von Auswertealgorithmen und Visualisierungen, etc. Als Ergebnis sollte z.B. ein 6-10seitiger Bericht sowie ggf. Dokumentation/Bedienungsanleitung des geschaffenen Aufbaus bzw. Programms abgeliefert werden.
Ich denke, daß insbesondere wissenschaftliche Mitarbeiter in ihren Projekt- und Forschungstätigkeiten dadurch wertvolle Unterstützung bzw. Zuarbeit gewinnen können, ohne daß hierbei die Anforderungen an wissenschaftliche Durchdringung wie bei einer Abschlußarbeit gestellt werden müssen.

Bitte meldet eure Erfahrungen mit dem Forschungspraktikum an uns, damit wir das wieder in die Studienkommission zurücktragen können. Entweder übers Forum oder auch vertraulich per Email, auf dem FSI-Treffen oder sonstwie persönlich.
dominiksoller
Member since Apr 2011
4 posts
Hallo,

mir ist bei Betrachtung der neuen FPO noch eine komische Aenderung aufgefallen:

In §44 (Umfang und Gliederung des Masterstudiums) gab es in der alten Version (6. Mai 2010) einen 2. Absatz fuer die Regelung der bereits im Bachelor Eingebrachten Kern- und Vertiefungsmodule.

Jeder Masterstudent, der bereits an der FAU den Bachelor gemacht hat und die Studienrichtung beibehaelt hat ja mindestens 2 Kern- und 1 Vertiefungsmodul bereits Abgelegt. Nach der alten Fassung muessen diese "fehlenden" ECTS Credits im Master durch Wahlmodule aus der EEI ersetzt werden, koennen also nicht angerechnet werden.

Dieser Abschnitt fehlt in der aktuellen Fassung komplett, was bedeuten wuerde, dass man zumindest die Kernmodule sogar anrechnen lassen muss um den Master abzuschließen. Ich habe auch in der AllgPO nichts gefunden was daran etwas aendern wuerde.

Weiß vllt. irgendjemand hier etwas zu dieser Aenderung, ich kann mir kaum vorstellen, dass der Absatz einfach vergessen wurde?

Falls eine Anrechnung jetzt wirklich moeglich/erforderlich ist koennte man durch die "geschenkten" 15+ ECTS Credits im Master tatsaechlich mal ein paar Faecher belegen, die man nicht unbedingt einbringen will. Irgendwie glaube ich aber eher, dass ich etwas uebersehen habe, das erscheint doch zu vorteilhaft um wahr zu sein.
Max.
LRT, FabLab, ehem. FSI EEI
(Administrator)
Member since Feb 2011
239 posts
ich hatte das mal im SSC nachgefragt, das ist aus irgendeinem Grund nicht so.
Wiederanrechnen kann man nicht, denn es gibt irgendwo die kleine Fußnote, dass im Master ein Kompetenzgewinn gegenüber dem Bachelor nachgewiesen werden muss.
Den Rest der Erklärung habe ich vergessen, ich glaube man kann es ersetzen. Würde mich interessieren, was die genaue Erklärung war.
dominiksoller
Member since Apr 2011
4 posts
Falls es noch jemand interessiert, habe folgende Info von Frau Churavy erhalten:

Naechstes WS soll die von Max angesprochene Regelung mit dem Kompetenzgewinn in die FPO geschrieben werden, im Moment fehlt aber tatsaechlich ein Ersatz fuer den gestrichenen Punkt.

Man koennte also wohl bis zum WS verlangen, dass die Module angerechnet werden, jedoch wird das im Zeugnis ersichtlich und deshalb wird davon abgeraten.

Ob das jetzt wirklich so ein großer Nachteil ist mit dem Vermerk im Zeugnis muss wohl jeder fuer sich beurteilen, eine interessante Option fuer mehr Freiheit im Master ist es auf jeden Fall.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Special characters:
Page:  previous  1  2 
Go to forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen