Not logged in. · Lost password · Register

Page:  1  2  next 
na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Member since Aug 2010
768 posts
Subject: Umstellung der Studienordnung Bachelor
Liebe Kommilitonen,

die Studienkommission vom 25.01.2012 hat eine Umstellung unserer Studienordnung im Bachelor beschlossen. Zukünftig wird Grundlagen der Informatik von 7,5 ECTS auf 5 ECTS gekürzt. Damit fällt die Klausur weg, der unbenotete Schein auf die Hausaufgaben bleibt.
Stattdessen wird Nachrichtentechnische Systeme im fünften Semester erweitert. So wird der Thielecke-Teil vom Huber-Teil abgelöst und bekommt eigene Vorlesungsstunden. Die Klausur wird weiter kombiniert stattfinden.

Die Studienkommission (StuKo) besteht aus mindestens einem Prof von jedem Lehrstuhl, Vertretern der wissenschaftlichen Mitarbeiter, der Departmentsleitung, einer Frauenbeauftragten und vier stimmberechtigten Studenten aus der FSI (nicht-stimmberechtige sind nicht limitiert). Jeder Studiengang besitzt eine eigene StuKo. Diese erarbeiten die Studienordnung des jeweiligen Studiengangs. Die StuKos sind genau genommen ausgelagerte Fachkommissionen des Fakultätsrates und nicht beschlussfassend, sondern reichen ihr Votum dem Fakultätsrat zur endgültigen, verbindlichen Abstimmung. Dieser Schritt steht derzeit zwar noch aus, es ist aber damit zu rechnen, dass die Änderung angenommen wird.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Eure Fachschaftsinitiative Elektrotechnik
http://opentopomap.org
Christian St.
Member since May 2011
212 posts
Danke für die Info und euer Engagement!
red
Member since Nov 2010
49 posts
Na gut, dass info sowieso jeder kann, da kann man schon mal ein bisschen kürzen :D
marvinwenzel
FSI EEI
(Moderator)
Member since Oct 2010
37 posts
@ red:
das war auch eines unserer Argumente, weil Info eben nicht jeder kann und es für E-techniker ein sehr wichtiges Fach ist.

Man muss hier allerdings auch dazu sagen, dass die Problematik über Ntsys schon seit Jahren besteht und (auch von uns) bis ins äußerste ausdiskutiert wurde.
Dieser Beschluss ist als Mehrheitsentscheid gefallen. Ob man wirklich glücklich damit sein kann, sei dahingestellt, da die Meinungen einfach außeinandergehen.
P.A!
FSI EEI & Trollfeeder
(Moderator)
Avatar
Member since Sep 2010
541 posts
In reply to post #3
Auch zu dem Thema könnt ihr unsere Stellung in den Protokollen nachlesen.
Wir waren dafür, NTSys wie beschrieben zu teilen, den systemtheoretischen Teil aber nicht in den Pflichtkatalog für jeden BA aufzunehmen, sondern nur für Informationstechniker.
Hintergrund ist der folgende:
Der OFDM Teil ist unserer Meinung nach für alle nicht Informationstechniker nicht relevant, es ist eine Anwendung der Nachrichtentechnik. Das Argument, das es in jedem WLAN und LTE Verwendung findet haben wir mit analogen Vergleichen zurückgewiesen, zB das in jedem Ladegerät ein Schaltnetzteil vorhanden ist, deswegen aber auch nicht jeder die VL Schaltnetzteile beim Dürbaum oder Leistungselektronik beim Albach hören muss.
Die Pflichtveranstaltungen des BA dienen dem Aufbau von Grundlagen, auf denen man einen Master anschliessen kann, nicht dem Erlernen spezieller Systeme, um in diesen noch Verbesserungmöglichkeiten zu finden.
Auch das Argument, es würde an anderen Unis ein viel höherer Teil der Nachrichtentechnik gewidmet, konnten wir mit vorheriger Recherche widerlegen. Beispiel Achen: Wie wir müssen sie SiSy 1+2 hören, auch die Grundlagen der Nachrichtentechnik, die speziellen Systeme wie CDMA und OFDM sind aber den Leuten vorbehalten, die sich auf Informationtechnik spezialisieren.

Trotz guter Argumentation wurde auch hier entgegen unserer Meinung entschieden.
Trololololololololololo...
This post was edited 2 times, last on 2012-01-27, 18:25 by marvinwenzel.
Edit reason: Vorsicht mit Namen ;-)
Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
Quote by P.A!:
die speziellen Systeme wie CDMA und OFDM sind aber den Leuten vorbehalten, die sich auf Informationtechnik spezialisieren.

Trotz guter Argumentation wurde auch hier entgegen unserer Meinung entschieden.


Zum Glück.
Ich halte den CDMA und OFDM Teil für am wichtigsten aus der Ntsys VL. Wenn dann sollte man lieber bei den anderen Modulationsverfahren kürzen
tina-kastenhuber
Member since Jan 2011
27 posts
@ Mörer: da kann ich nicht zustimmen! Der Huber-Teil ist meiner Meinung nach in Grundlagen einzuordnen. Aber das ganze Pünktchen-gemale vom Thielecke nicht!
Alsoc ich fande, dass sein Teil die Vorlesung total überladen hat!
Mörer
Member since Oct 2010
90 posts
Ich fand Ntsys mit das beste Fach im Bachelorstudium, und überladen fand ich es auch nicht. Klar waren 5 ECTS viel zu wenig für den Aufwand den man erbringen musste, aber da fallen mir zig andere Fächer ein bei denen dieses Verhältnis ebenfalls nicht stimmt.
Und derjenige der sagt CDMA und OFDM Teil seien keine Grundlagen mehr, möge mir bitte sagen wo die Grenze zwischen Grundlagen und Vertiefung zu ziehen sind. Das kann jeder auslegen wie er will. Und bloß weil der CDMA und OFDM Teil am schwierigsten ist, heißt das nicht dass das  keine Grundlagen mehr sind.
Ich könnte jetzt genauso über EMF1 und EMF2 herziehen. Besonders EMF2 finde ich ist das sinnloseste Fach aller Zeiten. Aber wenn man jetzt anfängt bei jedem Fach was wegzulassen bleibt am Ende gar nichts mehr übrig.
na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Member since Aug 2010
768 posts
Richtig, genau darum geht es ja in der StuKo. Und genau solche Dinge diskutieren wir ellenlang in der Fachschaft im Vorfeld der Sitzungen, um möglichst eine breite Meinung der E-Technik-Studenten vertreten zu können.

Informatik ist in unserem Studium sowieso schon sehr knapp bemessen, egal ob mit GdI-Klausur oder ohne. Deshalb kann ich persönlich auch nur jedem empfehlen, in der Freizeit selber bisschen rumzuprogrammieren, sei es mit Mikrocontrollern oder in irgendwelchen Open Source-Projekten... :-)

NtSys war in meinen Augen auch eines der geilsten Grundlagenfächer. Das mit den OFDM-Matrizen habe ich allerdings heute noch nicht kapiert (habe mich aber noch nicht wieder damit beschäftigt.)
http://opentopomap.org
pie
Member since Nov 2010
11 posts
Habe gerade mit Erstaunen die anstehenden Umstellungen gelesen.

Ich kann einerseits nachvollziehen, dass die bisherigen 5 ECTS für Ntsys nicht dem Stoffumfang der VL entsprochen haben und man da etwas anpassen wollte. Aber wieso lässt man dann nicht den Thielecke Teil ganz weg? Dieser Teil der VL (ich denke ich meine den OFDM Teil, bin mir aber nicht sicher, weil ich den damals mein Lernen übergangen habe :P) ist aus meiner Sicht nicht unbedingt nötig für die grundlegende EEI Ausbildung, der Huber Teil reicht doch aus.

Stattdessen streicht man die GdI Klausur?! Gerade so läuft man doch Gefahr, dass die Studenten überhaupt keine Grundausbildung in der Informatik bekommen. Wenn sich jemand komplett von seinem "Programmier-Partner" durchziehen lässt muss er jetzt nichtmal mehr in der Klausur mit einer schlechten Note rechnen. Und die GdI VL wird dann wohl endgültig zur Geisterveranstaltung, denn wieso sollte man sich noch 1,5 St. in den Hörsaal setzen?
P.A!
FSI EEI & Trollfeeder
(Moderator)
Avatar
Member since Sep 2010
541 posts
@pie:
Genau unsere Argumentation! Da das aber nach demokratischem Prinzip abgestimmt wurde, können wir da leider auch nichts machen!
Trololololololololololo...
ethanhund
Member since Oct 2010
31 posts
Hallo Zusammen,

da in der letzten StuKo sehr weitreichende Entscheidungen getroffen wurden, werde ich auch mal meinen Meinung zu der ganzen Geschichte sagen. Auch wenn meine Studententage schon vorbei sind.

Ich finde es sehr schade, dass die 2,5 ECTS für NtSys von der Informatik 1 gestrichen wurden (auch wenn NtSys die zusätzlichen 2,5 ECTS durchaus verdient). Aus der Erfahrung die ich mittlerweile am Lehrstuhl gesammelt habe, ist das Beherrschen einer Programmiersprache und das Verständnis grundlegender Konzepte der Informatik sehr wichtig. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich kein guter Programmierer bin. Als einer derjenigen, die zum ersten mal in der Uni programmiert haben und es auch nicht in ihrer Freizeit brauchen, weiß ich wovon ich rede. Jedoch wird durch die Umstellung der Studienordnung genau dafür gesorgt, dass Studenten wie ich, die keine große intrinsische Motivation für GdI haben, jetzt in Zukunft gar nix mehr können. Den Übungschein kriegt man schon durch Komilitonen.
Heute bin ich sehr froh darüber, dass ich im ersten Semester eine Klausur in GdI 1 bestehen musste. So war ich gezwungen mich mit Java und OOP zu beschäftigen.
Ich mache den Studenten der FSI EEI hier überhaupt keinen Vorwurf. Als langjähriges Mitglied der StuKo EEI weiß ich wie viel Gewicht unsere Meinung hat. Die FSI EEI sollte aber in Zukunft bei Infoveranstaltungen auf die Wichtigkeit von GdI1 deutlich hinweisen.

Bezüglich des Thilecke Teils in der NTSys schließe ich mich dem Großteil meiner Vorredner an. Dieser Teil wäre meiner Meinung nach als wählbares Vertiefungsmodul (in allgemeiner E-technik und Informationstechnik) ausreichend gewesen. Wir haben in der Vorlesung SÜV (Vorgänger von NtSys für nicht Nachrichtentechniker) auch nix über Systeme gelernt.

Viele Grüße,
Thomas
This post was edited on 2012-01-31, 13:14 by ethanhund.
Kampfgans
Member since Oct 2011
1 post
Hallo,
habe soeben auch gelesen, dass zukünfitg die GdI-Klausur wegfallen soll. Meine Frage ist jetzt, ob das auch schon für dieses Semester gilt und die Prüfung am 24.3.2012 auch schon wegfällt? Und was passiert, wenn man die Prüfung nicht besteht bzw. schiebt?
MfG
pie
Member since Nov 2010
11 posts
In reply to post #1
Quote by na_fets on 2012-01-27, 13:33:
Die Studienkommission (StuKo) besteht aus mindestens einem Prof von jedem Lehrstuhl, Vertretern der wissenschaftlichen Mitarbeiter, der Departmentsleitung, einer Frauenbeauftragten und vier stimmberechtigten Studenten aus der FSI (nicht-stimmberechtige sind nicht limitiert). Jeder Studiengang besitzt eine eigene StuKo. Diese erarbeiten die Studienordnung des jeweiligen Studiengangs. Die StuKos sind genau genommen ausgelagerte Fachkommissionen des Fakultätsrates und nicht beschlussfassend, sondern reichen ihr Votum dem Fakultätsrat zur endgültigen, verbindlichen Abstimmung. Dieser Schritt steht derzeit zwar noch aus, es ist aber damit zu rechnen, dass die Änderung angenommen wird.

Gleich im ersten Post.

Quote by na_fets on 2012-01-27, 16:42:
Nein, die neue Studienordnung soll ab dem Wintersemester 2012/2013 gelten. Es ist aber geplant, eine Übergangsregelung für diejenigen einzuführen, die schon ihr Masterpraktikum abgeleistet haben und es einbringen wollen. Genauere Details sind uns zumindest noch nicht bekannt.

Aus dem Thread über die evtl Abschaffung des Master Praktikums. Auszugehen ist also davon, dass die Regelung für GdI auch erst in einem Jahr greift.
na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Member since Aug 2010
768 posts
So ist es, danke pie. Beide Änderungen kommen erst zum Wintersemester 2012/13. Es zählt immer die Prüfungsordnung mit der man sich immatrikuliert hat.
http://opentopomap.org
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Special characters:
Page:  1  2  next 
Go to forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen