Not logged in. · Lost password · Register

apfel
Member since Apr 2011
33 posts
Subject: Zweitore - T- bzw Pi-Schaltung
Guten Abend,
ich finde, ein bisschen mehr Aktivität würde dem Forum ganz gut, aber nun zum Thema:

Im GET3 Buch auf Seite 151 steht:
"Bei der pi- bzw. der T-Ersatzschaltung können die Elemente Y2 bzw Z2 nicht realisierbar sein."

Warum nicht? Ist das immer so, oder nur bei symmetrischen reziproken Zweitoren?
Max.
LRT, FabLab, ehem. FSI EEI
(Administrator)
Member since Feb 2011
239 posts
Puh, schwierige Frage. Nicht realisierbar heißt, dass ein unsinniger Wert herauskommt, also Z oder Y mit negativem Realteil.

Wenn zum Beispiel folgende Schaltung
____  _____
  | \ /
  R  /
__|_/ \____
nimmst, hast du Z11=Z22=R, Z21=Z12=-R. Also ist in der T-Schaltung Z2=-R nicht realisierbar. Dagegen ist in der Pi-Schaltung Y2=-1/(-R)=1/R realisierbar. (Irgendwie ist das Beispiel doof, denn die Ersatzschaltung entspricht nicht mehr der ursprünglichen Schaltung. Hmpf. Dabei ist die Schaltung doch schön symmetrisch und reziprok.

Bei allen schwierigeren Beispielen, die ich durchdacht habe, kam nichts sinnvolles (bzw. noch mehr Unsinn) raus. Es stellt sich auch die Frage, ob es irgendwelche Grenzen für Z12 gibt, denn für Re(Z12) > Re(Z11) würde ja in der X-Schaltung Z1=Z11-Z12 nicht realisierbar werden, obwohl die angeblich immer realisierbar ist.

So, jetzt sind alle Klarheiten beseitigt :)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Special characters:
Go to forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen