Not logged in. · Lost password · Register

apfel
Member since Apr 2011
33 posts
Subject: Industriepraktikum im Bachelor
Hallo zusammen,
eigentlich hatte ich grob angepeilt das auf einen Schlag zusammen mit dem Masterpraktikum zu erledigen, was ja nun wegfällt. Meine Frage ist nun dahingehend, wo sich dieses Pflichtpraktikum eurer Meinung nach am besten unterbringen lässt. Trotzdem "freiwilliges" Semester an den Bachelor hängen oder doch lieber irgendwie in den Ferien gesplittet? Hoffentlich ist es für mich Drittsemester noch nicht zu spät :)
Vielleicht hat ja auch der eine oder andere sein Praktikum im Bachelor geschafft hat und kann von eventuellen Zeitproblemen berichten oder aber das System hochloben, wer weiß. Im Masterumstellungsthread wird ja empfohlen ein Semester freiwillig Pause zu machen. Darüber könnte man auch das eine oder andere Wort in Bezug zu meiner Frage verlieren.

Gruß
maddin11477
Member since Jan 2011
4 posts
Wenn du noch vorhast dein Master zu machen würde ich kein "freiwilliges" Zusatzsemester machen.
In diesem Fall würde ich immer geplittet den Pflicht teil machen und keinen Tag länger.

Möchtest du als Bachelor irgendwo arbeiten würde ich mir ein Praxissemester überlegen, da du dort sehr gute Kontakte zur Industrie knüpfen kannst und nicht selten so auch einen Job bekommst.

Gruß
BastiEEI
Member since Feb 2011
1 post
Also nachdem das Praktikum im Master ja zu 99,9% wegfällt würde ich davon abraten ein Semester für das Bachelorpraktikum zu "opfern". Das Praktikum im Bachelor ist ja eher praktisch orientiert und nicht so ingenieurnahe wie das im Master. Ist zwar interessant, aber bringt einen jetzt auch nicht mega weiter (meine Meinung). Es ist zwar schon stressig in den Semesterferien neben den ganzen Prüfungen noch das Praktikum durchzuziehen, aber schaffbar (habe mich auch die ersten beiden Semester erst einmal auf die Prüfungen konzentriert).

Eine kleine Ausnahme gibt es aber noch. Da das mit dem Masterpraktikum ja neu ist, können ein paar Jahrgänge dieses ganz normal absolvieren und sich auch die ECTS anerkennen lassen (dafür fallen dann ein paar Seminare und kleinere Praktikas im Master weg. für genauere Infos mal im Praktikumsamt nachfragen). Für diesen Fall könnte man dann ein längeres Praktikum machen (also die 20 Wochen oder noch mehr), was natürlich nur möglich ist, wenn man ein "Extra" Semester einlegt. Wenn man also eine interessante Praktikumsstelle findet sicherlich eine Option.
Diseq
Member since Oct 2010
25 posts
Ich habe ein Praktikumsemester eingelegt (Es werden bei mir noch die vollen 10 Wochen im Master angerechnet) und habe es nicht bereut.

Das Splitting ist möglich, allerdings habe ich bisher ausschließlich gehört, dass diese Praktika nur sehr oberflächlich abliefen und die Firmen es irgendwie für die kurze Zeit nicht für nötig hielten die Leute in Projekte zu integrieren. Was bei Zeiträumen von 4-6 Wochen aber nachvollziehbar ist. Zudem stelle ich es mir recht schwierig vor für so kurze Intervalle wirklich einen Praktikumsplatz zu finden. Bei großen Mittelständlern und den hiesigen Konzernen beträgt die Vorlaufzeit, d.h. von der Bewerbung bis zum Antritt i.d.R. schon 6 Wochen, ausgenommen natürlich man hat eine tolle Vitamin B Pille bekommen. Das steht in einem groben Missverhältnis zur Praktikumsdauer und erschwert natürlich die Planung des Praktikums, da die Prüfungstermine erst sehr knapp feststehen.

Kurzum, wer die Möglichkeit hat es nach dem alten System zu machen, dem kann ich das Praktikumssemester ans Herz legen. Das vermeidet später sicher auch unangenehme Fragen nach der Industriepraxis im Vorstellungsgespräch. Man darf nicht vergessen, dass die Kollegen von der FH ebenfalls ein Praktikumssemester machen müssen, das kommt dem angeschlagenen Uni Image garnicht gut, wenn man dann am Ende noch mit wesentlich weniger Praktikumswochen dasteht und die Vorurteile bestätigt.

Um das Semester hin oder her braucht ihr euch nicht zu scheren, die Regelstudienzeit betrug im Diplomstudiengang 11, irgendwas Semester. Wir werden sicher bis über 70 arbeiten müssen und wer weis ob wir dann noch Rente bekommen ;)

Und nur zur Nebeninfo, auf dem Bachelorzeugnis wird die Anzahl der Semester nicht vermerkt. Es hängt kein Damoklesschwert über euch. Allerdings kann der findige Personaler natürlich rechnen und Studienantritt und Abgabetermin der letzten Prüfungsleistung vergleichen. Aber man wird in keinster Weise an den Pranger gestellt.

Für diejenigen, die keine Möglichkeit mehr haben die vollen 10 Wochen anerkennen zu lassen würde ich kein Praktikumsemester empfehlen. Das ist leider sehr schade, dass in den Gremien bei uns hier so einfach gedacht wird.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Special characters:
Go to forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen