Not logged in. · Lost password · Register

na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Member since Aug 2010
768 posts
Subject: ICQ?
Mich interessiert, ob und welche Instant Messaging-Protokolle ihr verwendet! Bei mir fing vor einigen Jahren alles mit ICQ an, kurze Zeit später bin ich bei Jabber eingestiegen. Meine Kontaktliste bestand zum Ende fast 50:50 aus ICQ und Jabber. Vor einem halben Jahr hab ich dann bei Heise die Meldung gelesen, dass ICQ sämtliche Gespräche mitschneidet und diese auf recht freizügig an amerikanische Ermittler herausgibt. Seitdem bin ich nur noch in Jabber...

Vorteile von Jabber (XMPP) gegenüber ICQ:
- freies Protokoll
- Server frei wählbar, mit Verschlüsselung
- keine Registrierung nötig
- gleiches Programm für Jabber und ICQ nutzbar (Miranda, Pidgin, Trillian, Centerim,...)
- Video- und Audioanrufe (zumindest mit Pidgin unter Linux)
- Chatrooms schnell und einfach erstellbar

Alles, was man braucht, ist ein Instant Messager. Protokoll Jabber/XMPP auswählen, Konto hinzufügen, Server z.B. "jabber.ccc.de", Benutzername dein Spitzname. Die Adresse sieht dann aus wie eine Mailadresse (name@jabber.ccc.de).
http://opentopomap.org
This post was edited on 2010-11-06, 11:16 by na_fets.
P.A!
FSI EEI & Trollfeeder
(Moderator)
Avatar
Member since Sep 2010
541 posts
Hab das Gefühl, das jabber eher unter Informatikern und Leuten, die sich mit sonem Scheiss auskennen, bekannt ist. Meine Jabber liste besteht aus drei Kontakten...
Aus ICQ auszusteigen würde bei mir nicht gehen, weil der Rest eh nicht wechselt.
Trololololololololololo...
na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Member since Aug 2010
768 posts
Drum is ja gut, dass man beide parallel betreiben kann... Man merkt ja nicht mal nen Unterschied als Nutzer.
http://opentopomap.org
P.A!
FSI EEI & Trollfeeder
(Moderator)
Avatar
Member since Sep 2010
541 posts
Ja schon klar, nur wenn man, wie du zB, einfach sagt, man nutzt ICQ gar nicht mehr, werden viele Kontakte einfach wegfallen.
Ich schreib da eh keine wichtigen Sachen rein, oder iwas, wofür man mich belangen könnte, vor daher is es eh wurscht.
Trololololololololololo...
-Flo-
Member since Oct 2010
19 posts
Kleiner Kommentar am Rande. Der Facebook-Chat basiert auf Jabber (XMPP) und kann in jedes Programm integriert werden.
Auch intressant ist, dass jeder Web.de- oder GMX.de-Nutzer automatisch einen Jabber-Account mit der selben ID wie seine Mailadresse nutzen kann.

Grüße
-Flo-
Micha
Member since Nov 2010
15 posts
Quote by -Flo-:
Kleiner Kommentar am Rande. Der Facebook-Chat basiert auf Jabber (XMPP) und kann in jedes Programm integriert werden.
Auch intressant ist, dass jeder Web.de- oder GMX.de-Nutzer automatisch einen Jabber-Account mit der selben ID wie seine Mailadresse nutzen kann.

Nicht zu vergessen Gmail/Googlemail/Google Talk, wo ja auch recht viele Leute ein Benutzerkonto ihr Eigen nennen können.
pit
FSI EEI
(Moderator)
Member since Oct 2010
155 posts
@na_fets: Hast du zu der Icq-Spionage-Geschichte einen aktuellen Artikel? Habe mich mit dem Problem eigentlich noch nie so wirklich auseinander gesetzt, würde das aber gerne mal machen!
na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Member since Aug 2010
768 posts
Eigentlich v.a. dieser Artikel hier. V.a. interessant darin ist, dass es überhaupt möglich ist, Gesprächsmitschnitte zu bekommen. Also heißt das, dass in irgendeiner Form mitgeschnitten wird. Dass ICQ sowieso nicht tragbare Nutzungsbedingungen hat, kann man in der Wikipedia nachlesen.

Das Hauptargument der ICQ-Nutzer, die ich damit konfrontiere, ist immer: "Ich schreibe doch sowieso nur belanglose Dinge über ICQ, also habe ich auch nichts zu verbergen." Denkt man einen Schritt weiter, kommt man darauf, dass auch andere Dinge für bestimmte Kreise interessant sein könnten. Z.B. zu welchen Uhrzeiten ich online bin, wer meine Freunde sind, wann ich Geburtstag habe, wie meine Mailadresse ist und v.a. mit wem ich Gespräche führe. Das hat niemanden etwas anzugehen, v.a. nicht eine amerikanische Firma mit Servern in Israel, die sehr freizügig meine Daten herausgeben.

PS: Ich bin nicht paranoid. Ich sehe allerdings die Gefahr des Gewöhnungseffektes: Mails, ständige Erreichbarkeit, Facebook und eben auch ICQ sind für uns derart schnell selbstverständlich geworden, dass man öfters diese Dinge kritisch hinterfragen sollte. Selbst im Jahr 2000 hätte man das alles noch völlig anders betrachtet! What a brave new world...
http://opentopomap.org
pit
FSI EEI
(Moderator)
Member since Oct 2010
155 posts
Alles klar, danke für den Artikel.

Ich teile eine ähnliche Meinung, wie du. Zwar hab' ich kein Problem mit ständiger Erreichbarkeit, was bei mir dann eh nur über eMail möglich ist - und dabei kann man dann auch recht gut kontrollieren, ob man nun tatsächlich erreichbar sein möchte oder eben später antwortet. Was mich hingegen immens stört, sind diese ganzen Social Networks ect. V.a. gibst du hier nicht nur selbst private Dinge über dich preis, sondern auch Freunde laden Bilder von dir auf den Server bzw. beschreiben deine Pinnwand. Das ist ein Grund von vielen, weshalb ich mir dort noch keinen Account geholt habe.

Klar steht man unter einem gewissen Zwang, in solchen Institutionen Mitglied zu sein. Ein Beispiel: als ich in den ersten Tagen ein paar neue Leute an der Uni kennen gelernt habe, kam irgendwann jedes mal die Frage: "Wie heißt du eigentlich in Facebook?" Wenn ich dann darauf geantwortet hab, dass man keinen Account besitzt, wurde ich erstmal so angeschaut:  :scared:  
Des weiteren wurde ich an der Uni von garantiert drei Leuten aufgefordert, mir dort einen Account zu holen, da ja dann die Kommunikation viel einfacher wäre. So viel zum "Zwang", unter den man gestellt wird.

Habe gerade mal den Wiki Eintrag zu den AGBs von icq durchgelesen. Da ziehts dir ja die Schuhe aus  :nuts:  Dass da protokolliert wird, habe ich mir schon fast denken können, aber dass die Daten so offensichtlich und ohne Scham gespeichert und weiter gegeben werden, finde ich echt hart. Werde mir ab sofort zwei mal überlegen, ob ich icq nebenher laufen lasse.

Aaaaaber um nicht endlos im off Topic zu verschwinden  ;-) : kenn ihr eine Möglichkeit, wie man die Sache umgehen könnte? Sprich ein Programm, welches die Icq-Nummer weiterhin verwendet, mit dem Unterschied, dass das Protokoll nicht auf irgendeinem Server abgelegt wird? So, wie ich das verstanden habe, ist Jabber ein anderes Programm, also nicht kompatibel mit icq, oder?
na_fets
FSI EEI
(Administrator)
Avatar
Member since Aug 2010
768 posts
Danke für deinen langen Beitrag, pit! Es freut mich zu hören, dass ich nicht der einzige Facebook-Verweigerer bin.
Probleme mit der ständigen Erreichbarkeit habe ich übrigens nicht. Mein Chat läuft fast rund um die Uhr, ebenfalls das Mailprogramm. Und das Mobiltelefon genauso. Manchmal jedoch ist es nicht verkehrt, diese Geräte einfach mal komplett auszuschalten (spätestens, wenn man mal Stress mit jemandem hatte......... :-/ )

Jabber bzw. XMPP ist übrigens nur die Bezeichnung für ein Chat-Protokoll und kein Programm. Verwendet man nicht das Original-ICQ-Programm sondern z.B. Pidgin (Win und Linux), kann man verschiedene Protokolle gleichzeitig am Laufen haben. Man sieht letztendlich als Endbenutzer überhaupt keinen Unterschied zwischen ICQ und Jabber. Ich persönlich hatte eben etwa 2 Jahre beide Protokolle gleichzeitig und nachdem viele Leute auch beides besitzen, sah ich nicht mehr ein, ICQ noch weiterhin zu unterstützen.
http://opentopomap.org
pit
FSI EEI
(Moderator)
Member since Oct 2010
155 posts
Ahh ok, das heißt, wenn ich z.B. Jabber verwende, der andere Nutzer aber icq, läuft das Gespräch trotzdem über icq. Nur wenn der Gesprächspartner auch ein anderes Programm verwendet, wird man nicht abgehört  ;-)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O :troll:
Special characters:
Go to forum
Powered by the Unclassified NewsBoard software, 20110527-dev, © 2003-8 by Yves Goergen