FSI-Zimmer: unbekannt
Nicht angemeldet. (Anmelden)

Navigation: Startseite » fsi » organisation » loetabend   (Übersicht)

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

fsi:organisation:loetabend [11.04.2016 21:21]
Max. +Lüftung
fsi:organisation:loetabend [03.05.2017 12:06] (aktuell)
Anotherbrick
Zeile 12: Zeile 12:
===== Helfereinteilung ===== ===== Helfereinteilung =====
<doodle <doodle
-  title="Spic Lötabend SS16, 18:30 (18:00 da sein)" auth="none" voteType="multi" closed="false" adminUsers="alex-esko, vale">+  title="Spic Lötabend SS16, 18:30 (18:00 da sein)" auth="none" voteType="multi" closed="false" adminUsers="jneureuther, vale">
   * Montag 18.04.    * Montag 18.04.
   * Dienstag 19.04.    * Dienstag 19.04.
Zeile 18: Zeile 18:
   * Donnerstag 21.04.    * Donnerstag 21.04.
   * Freitag? 22.04. 16:00 (15:30 da sein)    * Freitag? 22.04. 16:00 (15:30 da sein)
-   * Vortag halten+   * Vortrag halten
</doodle> </doodle>
Zeile 24: Zeile 24:
^ Tag     ^ Bertreuer1/Vortrag       ^ Bertreuer2          ^ Betreuer3 ^ Bertreuer4 ^ Betreuer5 ^ ^ Tag     ^ Bertreuer1/Vortrag       ^ Bertreuer2          ^ Betreuer3 ^ Bertreuer4 ^ Betreuer5 ^
-| Montag    | | | | | |  +| Montag    | FanFan (fanfan) | Bibidibabidi (bibidibabidi) | Christoph K. (FSI ME) | Jakob Gabriel FSI Mechatronik (vale) | Max Müller (FSI EEI) |  
-| Dienstag    | | | | | +| Dienstag    | Valentin FSI eei (vale) | Julian N. (FSI EEI) | ReneDens (ReneDens) | Sven (FabLab) | martin paulsburg fsi mechatronik
-| Mittwoch   | | | | | +| Mittwoch   | Jakob Gabriel FSI Mechatronik (vale) | Michael Ga. FabLab | ReneDens (ReneDens) | martin paulsburg fsi mechatronik | patkan (patkan)
-| Donnerstag | | | | | +| Donnerstag | Lucas Grunenberg | Anja Fsi Mechatronik (vale) | Christoph K. (FSI ME) | ReneDens (ReneDens) | Norbert (FSI EEI)
-| Freitag | | | | | |+| Freitag | Anja Fsi Mechatronik (vale) | AnotherBrick (Anotherbrick) | Huy (FSI Mech) | Fabian Weber FSI Mechatronik | martin paulsburg fsi mechatronik |
Zeile 43: Zeile 43:
    * Testen, ob es bei verschiedenen Leuten geht. Manchmal wird aus Versehen nur ein Teil der Leute freigeschaltet.     * Testen, ob es bei verschiedenen Leuten geht. Manchmal wird aus Versehen nur ein Teil der Leute freigeschaltet.
  * FabLab-Flyer holen   * FabLab-Flyer holen
-  * 20 Extra Lötkolben von einem Lehrstuhl (z.B. vom LTE -> Stefan Lindner/Jochen Rascher, oder von Oskar Sembach) leihen.+  * 20 Extra Lötkolben von einem Lehrstuhl (z.B. vom LTE -> Stefan Lindner/Jochen Rascher, oder Geschäftsstelle EEI -> Oskar Sembach) leihen.
    * Ausleih- und Rückgabetermine absprechen, koordinieren wer wann holt/bringt. Verspätete Rückgabe darf nicht passieren!     * Ausleih- und Rückgabetermine absprechen, koordinieren wer wann holt/bringt. Verspätete Rückgabe darf nicht passieren!
    * Eine Vorlage für einen Ausleih"vertrag" liegt auf dem FSI EEI Rechner unter D/FSI/Lötabend/     * Eine Vorlage für einen Ausleih"vertrag" liegt auf dem FSI EEI Rechner unter D/FSI/Lötabend/
-  * Lötzinnverbrauch ca. 700g, muss vorrätig sein (Stannol S-SN60Pb39Cu1 Art-Nr: 397220 Typ: 2630 Durchmesser: 0,7 mm) +  * Materialkiste aus der FSI EEI auf Vollständigkeit prüfen: 
-  * Biegelehren müssen vorrätig sein+    * Lötzinnverbrauch ca. 700g, muss vorrätig sein (Stannol S-SN60Pb39Cu1 Art-Nr: 397220 Typ: 2630 Durchmesser: 0,7 mm) 
 +    * Biegelehren müssen vorrätig sein 
 +    * fertige Muster-Boards
  * Terminplanung / Koordinierung:   * Terminplanung / Koordinierung:
    * Mailen an kontakt@fablab.fau.de fsi.eei@stuve.uni-erlangen.de fsi.mechatronik@stuve.uni-erlangen.de i4spic@informatik.uni-erlangen.de     * Mailen an kontakt@fablab.fau.de fsi.eei@stuve.uni-erlangen.de fsi.mechatronik@stuve.uni-erlangen.de i4spic@informatik.uni-erlangen.de
    * Pro Lötabend ca 4 Betreuer, dazu kommt noch ein i4-Mitarbeiter, der Zugriff auf die Bauteile und Progger hat. Zwei //sehr// erfahrene plus einer vom i4 schaffen es zur Not aber auch alleine.     * Pro Lötabend ca 4 Betreuer, dazu kommt noch ein i4-Mitarbeiter, der Zugriff auf die Bauteile und Progger hat. Zwei //sehr// erfahrene plus einer vom i4 schaffen es zur Not aber auch alleine.
    * Vorher festlegen, welcher der Betreuer sich um Koordinierung eines Abends kümmert und dann auch die Einführung hält. Er sollte genug Ahnung davon haben!     * Vorher festlegen, welcher der Betreuer sich um Koordinierung eines Abends kümmert und dann auch die Einführung hält. Er sollte genug Ahnung davon haben!
-    * Ein Linuxlaptop mit dem einfach bedienbaren Programmierscript wird an jedem Termin vorhanden. Wenn er nicht gestorben ist, ist so einer seit 04/2014 am i4 vorhanden. {{:fsi:organisation:gspic_programmierscript_2015.tar.gz|Programmierskript}}+    * Ein Linuxlaptop mit dem einfach bedienbaren Programmierscript wird an jedem Termin vorhanden. Wenn er nicht gestorben ist, ist so einer seit 04/2014 am i4 vorhanden. {{:fsi:organisation:gspic_programmierscript_2015.tar.gz|Programmierskript (veraltet ab SS17)}}
      * dafür wird 1x AVRISP  *und gleichzeitig* 1x JTAG ICE benötigt.       * dafür wird 1x AVRISP  *und gleichzeitig* 1x JTAG ICE benötigt.
-    * [[https://www4.cs.fau.de/Lehre/SS15/V_GSPIC/Uebungen/|Schaltpläne (Link ans entsprechende Semester anpassen)]]+    * [[https://www4.cs.fau.de/Lehre/SS17/V_GSPIC/Uebungen/Board/|Schaltpläne (Link ans entsprechende Semester anpassen)]]
    * Per Mail an den ATD bestellen, dass die Lüftung im GET-Praktikumsraum an diesen Tagen an bleiben soll, mit Verweis auf die im Univis eingetragene Veranstaltung.     * Per Mail an den ATD bestellen, dass die Lüftung im GET-Praktikumsraum an diesen Tagen an bleiben soll, mit Verweis auf die im Univis eingetragene Veranstaltung.
Zeile 64: Zeile 66:
  * Bauteile portionieren und auf eine Tisch legen, dort aufschreiben wieviel Bauteile und wie diese heißen.   * Bauteile portionieren und auf eine Tisch legen, dort aufschreiben wieviel Bauteile und wie diese heißen.
  * An jeden Platz eine Platine und die erste Runde Bauteile (330ohm) legen. Auch die Box mit den Werkzeugen runtertun.   * An jeden Platz eine Platine und die erste Runde Bauteile (330ohm) legen. Auch die Box mit den Werkzeugen runtertun.
-  * Whiteboard Tafelanschrieb: +  * Whiteboard Tafelanschrieb: 1. Wie löte ich richtig, 2./3. Die einzelnen Teile richtig löten 
-  * [[https://eei.fsi.uni-erlangen.de/wiki/_media/fsi/fsi/loetabend_whiteboard20140425_001.jpg|{{:fsi:fsi:loetabend_whiteboard20140425_001.jpg?150|}}]] [[https://eei.fsi.uni-erlangen.de/wiki/_media/fsi/fsi/loetabend_whiteboard20140425_002.jpg|{{:fsi:fsi:loetabend_whiteboard20140425_002.jpg?150|}}]] +  * {{:fsi:organisation:whiteboard_loetabend_1.jpg?200|}}{{:fsi:organisation:whiteboard_loetabend_2.jpg?200|}}{{:fsi:organisation:whiteboard_loetabend_3.jpg?200|}} 
 +  * Die Anschriebe kann man bestimmt noch platzoptimieren auf 2 Tafeln
== Einführung == == Einführung ==
//(sollte man kurz vorbereiten.)// //(sollte man kurz vorbereiten.)//
 +Vorstellung
  * Vorstellen mit Name   * Vorstellen mit Name
  * Werbung für FSI + FabLab   * Werbung für FSI + FabLab
 +  * Nächste FSI-Treffen und Lab-Termine ansagen
 +Richtig Löten
  * Bauteile erst einstecken und leicht umbiegen, damit diese fest sind. Aber nicht zu weit biegen, da sonst Hohlräume unter Beinchen entstehen können.   * Bauteile erst einstecken und leicht umbiegen, damit diese fest sind. Aber nicht zu weit biegen, da sonst Hohlräume unter Beinchen entstehen können.
-  * Wie löte ich richtig, wie sieht eine gute Lötstelle aus. (Kein Tropfen am Bein, kein "Loch" im Lötzinn, ...) +  * Wie löte ich richtig, wie sieht eine gute Lötstelle aus. (Kein Tropfen am Bein, kein "Loch" im Lötzinn, keine Brücken ziehen...) 
-  * Poti großes Loch -> nicht mit Lötzinn "vollstopfen", sondern mit großen Lötzinn und kreisförmiger Bewegung einen "Mantel" bilden +  * Lötkolben kann man am Schwamm sauber machen, wenn er zu viel Zinn gesammelt hat. 
-  * Polung der Bauteile: Led (Abflachung, längeres Beinchen), Elko (Minus mit Strich markiert), Sockel (Einkerbung)+Platine 
 +  * Weiß beschriftete Seite ist oben 
 +  * Beschriftungen zeigen an, wo Bauteile hinkommen 
 +Bauteile 
 +  * Poti großes Loch -> nicht mit Lötzinn "vollstopfen", sondern mit großem Lötzinn und kreisförmiger Bewegung einen "Mantel" bilden 
 +  * Polung der Bauteile: Led (Abflachung, längeres Beinchen), Transistoren (Flache Seite), Shift-Register (Nase), 7Seg (Punkte)
  * Transistor nicht zuweit reindrücken, damit die Beinchen nicht abbrechen   * Transistor nicht zuweit reindrücken, damit die Beinchen nicht abbrechen
-  * Sockel erst an zwei Ecken einlöten, dann schauen ob gerade, falls ja -> alle Beine anlöten. (später sonst nur schwer korrigierbar)+  * Shift-Register und 7Seg erst an zwei Ecken einlöten, dann schauen ob gerade, falls ja -> alle Beine anlöten. (später sonst nur schwer korrigierbar) 
 +  * Pinheader und Buchsen richtig einlöten. Pins nach unten, Buchsen nach oben auf Arduino, 3er Pin nach oben auf Platine 
 +  * Bei Pinheadern/Buchsen erst 1 oder 2 Pins anlöten, um sie zu fixieren, dann prüfen ob gerade 
 +  * Es gibt Masken zur Hilfe 
 +Reihenfolge
  * Bauteile liegen der Reihe nach am Tisch. Immer nur eine Sorte nehmen.   * Bauteile liegen der Reihe nach am Tisch. Immer nur eine Sorte nehmen.
  * Nach den ersten Bauteilen (330Ω), die Lötstellen kontrollieren lassen; Beinchen erst danach abschneiden.   * Nach den ersten Bauteilen (330Ω), die Lötstellen kontrollieren lassen; Beinchen erst danach abschneiden.
  * Vor jedem neuen Bauteiltyp Lötstellen kontrollieren lassen; Beinchen erst nach Kontrolle abschneiden.   * Vor jedem neuen Bauteiltyp Lötstellen kontrollieren lassen; Beinchen erst nach Kontrolle abschneiden.
-  * Am Schluss Endkontrolle, wenn Alles passt, gibts 7-Segment-Anzeigen und Controller und USB-Kabel.+  * Nach den Pinheadern wird das Board kontrolliert und es gibt den Microkontroller 
 +  * Buchsen auf Arduino löten 
 +  * Zusammenstecken und testen lassen
  * Bevor man geht, den Arbeitsplatz aufräumen.   * Bevor man geht, den Arbeitsplatz aufräumen.
  * Hinweis, dass der Notschalter den ganzen Raum lahmlegt.   * Hinweis, dass der Notschalter den ganzen Raum lahmlegt.
Zeile 87: Zeile 103:
  * Mit Liste zum Unterschreiben durchgehen, Platine und und Flyern verteilen   * Mit Liste zum Unterschreiben durchgehen, Platine und und Flyern verteilen
  * Vor Allem am Anfang rumgehen und schauen ob die Lötstellen passen und ob jemand Hilfe braucht   * Vor Allem am Anfang rumgehen und schauen ob die Lötstellen passen und ob jemand Hilfe braucht
-  * Wer sein Board daheim löten will, bezahlt 2€. Alle anderen nichts. 
  * Nach dem Vortrag kurzen Leerlauf nutzen um Pizza für Betreuer zu bestellen. Kosten teilen sich die FSI EEI/MECH Halbe-Halbe auf (Beschluss 14.5.2014). Liste aller Betreuer mit vor und Nachnamen für den Bewirtungsbeleg.   * Nach dem Vortrag kurzen Leerlauf nutzen um Pizza für Betreuer zu bestellen. Kosten teilen sich die FSI EEI/MECH Halbe-Halbe auf (Beschluss 14.5.2014). Liste aller Betreuer mit vor und Nachnamen für den Bewirtungsbeleg.
  * Zwei Tische zusammenstellen wo Laptop und Programmer stehen. Skript zum selber Programmieren für die Linuxfanatiker: liegt im SVN svn/gspic-loetabend/programmierscript, ansonsten bei [[http://eei.fsi.uni-erlangen.de/forum/user/490|Max]]   * Zwei Tische zusammenstellen wo Laptop und Programmer stehen. Skript zum selber Programmieren für die Linuxfanatiker: liegt im SVN svn/gspic-loetabend/programmierscript, ansonsten bei [[http://eei.fsi.uni-erlangen.de/forum/user/490|Max]]
-  * am Ende Programmer käuflich erwerbbar für ?30€? 
==  mögliche Fehler == ==  mögliche Fehler ==
 +  * Die Pinheader werden gerne schräg oder falsch eingelötet, noch mal extra betonen, wie mans richtig macht.
  * WS2011 ging ein USB-Hub kaputt, weil das Board einen Kurzschluss zwischen + und - hatte. -> Max hat einen Labornetzteil-zu-USB Adapter gebaut, dieser liegt in der Kiste. Labornetzteil auf 5V stellen, SPIC Boards über Adapter an das Labornetzteil anschließen.   * WS2011 ging ein USB-Hub kaputt, weil das Board einen Kurzschluss zwischen + und - hatte. -> Max hat einen Labornetzteil-zu-USB Adapter gebaut, dieser liegt in der Kiste. Labornetzteil auf 5V stellen, SPIC Boards über Adapter an das Labornetzteil anschließen.
  * Ein Fehler war ein Kurzschluss am Poti wegen zuviel Lötzinn. -> Insbesondere beim Poti weniger verwenden. Evtl. an einem Anschluss zeigen wies zu löten geht.   * Ein Fehler war ein Kurzschluss am Poti wegen zuviel Lötzinn. -> Insbesondere beim Poti weniger verwenden. Evtl. an einem Anschluss zeigen wies zu löten geht.
  * defekte Platinen waren auch schon da.   * defekte Platinen waren auch schon da.
  * Leute verbrennen gerne die Pads, weil sie keine Ahnung vom Löten haben -> bei jedem durchgehen und anschauen. Wenn hilfsbedürftig oder ahnungslos, zeigen wie es geht und schauen ob er es verstanden hat.   * Leute verbrennen gerne die Pads, weil sie keine Ahnung vom Löten haben -> bei jedem durchgehen und anschauen. Wenn hilfsbedürftig oder ahnungslos, zeigen wie es geht und schauen ob er es verstanden hat.
-  *  
-  *  
=== Nachbereitung === === Nachbereitung ===