FSI-Zimmer: unbekannt
Nicht angemeldet. (Anmelden)

Navigation: Startseite » fsi » organisation » loetabend   (Übersicht)

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

fsi:organisation:loetabend [03.05.2017 11:30]
Anotherbrick
fsi:organisation:loetabend [03.05.2017 12:06] (aktuell)
Anotherbrick
Zeile 54: Zeile 54:
    * Pro Lötabend ca 4 Betreuer, dazu kommt noch ein i4-Mitarbeiter, der Zugriff auf die Bauteile und Progger hat. Zwei //sehr// erfahrene plus einer vom i4 schaffen es zur Not aber auch alleine.     * Pro Lötabend ca 4 Betreuer, dazu kommt noch ein i4-Mitarbeiter, der Zugriff auf die Bauteile und Progger hat. Zwei //sehr// erfahrene plus einer vom i4 schaffen es zur Not aber auch alleine.
    * Vorher festlegen, welcher der Betreuer sich um Koordinierung eines Abends kümmert und dann auch die Einführung hält. Er sollte genug Ahnung davon haben!     * Vorher festlegen, welcher der Betreuer sich um Koordinierung eines Abends kümmert und dann auch die Einführung hält. Er sollte genug Ahnung davon haben!
-    * Ein Linuxlaptop mit dem einfach bedienbaren Programmierscript wird an jedem Termin vorhanden. Wenn er nicht gestorben ist, ist so einer seit 04/2014 am i4 vorhanden. {{:fsi:organisation:gspic_programmierscript_2015.tar.gz|Programmierskript}}+    * Ein Linuxlaptop mit dem einfach bedienbaren Programmierscript wird an jedem Termin vorhanden. Wenn er nicht gestorben ist, ist so einer seit 04/2014 am i4 vorhanden. {{:fsi:organisation:gspic_programmierscript_2015.tar.gz|Programmierskript (veraltet ab SS17)}}
      * dafür wird 1x AVRISP  *und gleichzeitig* 1x JTAG ICE benötigt.       * dafür wird 1x AVRISP  *und gleichzeitig* 1x JTAG ICE benötigt.
-    * [[https://www4.cs.fau.de/Lehre/SS15/V_GSPIC/Uebungen/|Schaltpläne (Link ans entsprechende Semester anpassen)]]+    * [[https://www4.cs.fau.de/Lehre/SS17/V_GSPIC/Uebungen/Board/|Schaltpläne (Link ans entsprechende Semester anpassen)]]
    * Per Mail an den ATD bestellen, dass die Lüftung im GET-Praktikumsraum an diesen Tagen an bleiben soll, mit Verweis auf die im Univis eingetragene Veranstaltung.     * Per Mail an den ATD bestellen, dass die Lüftung im GET-Praktikumsraum an diesen Tagen an bleiben soll, mit Verweis auf die im Univis eingetragene Veranstaltung.
Zeile 87: Zeile 87:
  * Transistor nicht zuweit reindrücken, damit die Beinchen nicht abbrechen   * Transistor nicht zuweit reindrücken, damit die Beinchen nicht abbrechen
  * Shift-Register und 7Seg erst an zwei Ecken einlöten, dann schauen ob gerade, falls ja -> alle Beine anlöten. (später sonst nur schwer korrigierbar)   * Shift-Register und 7Seg erst an zwei Ecken einlöten, dann schauen ob gerade, falls ja -> alle Beine anlöten. (später sonst nur schwer korrigierbar)
-  * Pins und Buchsen richtig einlöten. Pins nach unten, Buchsen nach oben auf Arduino, 3er Pin nach oben auf Platine +  * Pinheader und Buchsen richtig einlöten. Pins nach unten, Buchsen nach oben auf Arduino, 3er Pin nach oben auf Platine 
-  * Bei Pins/Buchsen erst 1 oder 2 Pins anlöten, um sie zu fixieren, dann prüfen ob gerade+  * Bei Pinheadern/Buchsen erst 1 oder 2 Pins anlöten, um sie zu fixieren, dann prüfen ob gerade
  * Es gibt Masken zur Hilfe   * Es gibt Masken zur Hilfe
Reihenfolge Reihenfolge
Zeile 94: Zeile 94:
  * Nach den ersten Bauteilen (330Ω), die Lötstellen kontrollieren lassen; Beinchen erst danach abschneiden.   * Nach den ersten Bauteilen (330Ω), die Lötstellen kontrollieren lassen; Beinchen erst danach abschneiden.
  * Vor jedem neuen Bauteiltyp Lötstellen kontrollieren lassen; Beinchen erst nach Kontrolle abschneiden.   * Vor jedem neuen Bauteiltyp Lötstellen kontrollieren lassen; Beinchen erst nach Kontrolle abschneiden.
-  * Nach den Pins wird das Board kontrolliert und es gibt den Microkontroller+  * Nach den Pinheadern wird das Board kontrolliert und es gibt den Microkontroller
  * Buchsen auf Arduino löten   * Buchsen auf Arduino löten
  * Zusammenstecken und testen lassen   * Zusammenstecken und testen lassen
Zeile 107: Zeile 107:
==  mögliche Fehler == ==  mögliche Fehler ==
 +  * Die Pinheader werden gerne schräg oder falsch eingelötet, noch mal extra betonen, wie mans richtig macht.
  * WS2011 ging ein USB-Hub kaputt, weil das Board einen Kurzschluss zwischen + und - hatte. -> Max hat einen Labornetzteil-zu-USB Adapter gebaut, dieser liegt in der Kiste. Labornetzteil auf 5V stellen, SPIC Boards über Adapter an das Labornetzteil anschließen.   * WS2011 ging ein USB-Hub kaputt, weil das Board einen Kurzschluss zwischen + und - hatte. -> Max hat einen Labornetzteil-zu-USB Adapter gebaut, dieser liegt in der Kiste. Labornetzteil auf 5V stellen, SPIC Boards über Adapter an das Labornetzteil anschließen.
  * Ein Fehler war ein Kurzschluss am Poti wegen zuviel Lötzinn. -> Insbesondere beim Poti weniger verwenden. Evtl. an einem Anschluss zeigen wies zu löten geht.   * Ein Fehler war ein Kurzschluss am Poti wegen zuviel Lötzinn. -> Insbesondere beim Poti weniger verwenden. Evtl. an einem Anschluss zeigen wies zu löten geht.
  * defekte Platinen waren auch schon da.   * defekte Platinen waren auch schon da.
  * Leute verbrennen gerne die Pads, weil sie keine Ahnung vom Löten haben -> bei jedem durchgehen und anschauen. Wenn hilfsbedürftig oder ahnungslos, zeigen wie es geht und schauen ob er es verstanden hat.   * Leute verbrennen gerne die Pads, weil sie keine Ahnung vom Löten haben -> bei jedem durchgehen und anschauen. Wenn hilfsbedürftig oder ahnungslos, zeigen wie es geht und schauen ob er es verstanden hat.
-  *  
-  *  
=== Nachbereitung === === Nachbereitung ===