FSI-Zimmer: geschlossen
Nicht angemeldet. (Anmelden)

Navigation: Startseite » hochschulpolitik » studienbeitragskommission   (Übersicht)


interner Bereich (nur für FSIler)

Studienzuschusskomission (ehemals Studienbeitragskomission)

Jeder Angehörige der Universität (also auch Studenten) können Anträge auf Verwendung von Studiengebühren stellen. Pro Department tagt mindestens einmal im Semester die Studienbeitragskommission und entscheidet über Bewilligung oder Ablehnung der Anträge. Überlicherweise bedeutet die StuBeiKo einen Berg an Arbeit für die FSI: Die Anträge, die eine Woche vor Sitzungstermin an die studentischen Vertreter gesendet sein müssen, werden bei FSI-Treffen vollständig diskutiert. Schließlich teilen sich die FSIler die Anträge auf und fragen an den Lehrstühlen nach tatsächlichem Verwendungszweck (die Anträge sind manchmal schlicht unverständlich formuliert). Bei einem weiteren FSI-Treffen wird die komplette Liste der Anträge abgestimmt - die studentischen Vertreter können nun in der Studienbeitragskommission geschlossen und nach dem Willen einer größeren Anzahl an Studenten ihre Stimmen abgeben.

Die Entscheidungen der StuBeiKo dienen als Vorschlag für die Unileitung, die abschließend über die Anträge abstimmt - sie muss sich dabei jedoch nicht an die Kommissionsergebnisse halten! Deshalb ist stets Obacht geboten.

Zwar kommt das Geld nun nicht mehr von den Studenten, dennoch hat sich an der Tatsache, dass die Mittel „zur Verbesserung der Lehre“ dienen soll, weiterhin nichts geändert und der Ablauf ist gleich geblieben.